Infobrief 06/2012 Qualitätsentwicklung und -sicherung Nachhaltige Entwicklung Neue Wege / Heterogenität
Liebe Leserin, lieber Leser,

die aktuelle Ausgabe des Infobriefs berichtet über weitere Arbeitsschwerpunkte in einzelnen Modellversuchen und beleuchtet damit wichtige Themen der Qualitätssicherung in KMU. Bei der Fachtagung "Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung" wurden Untersuchungsergebnisse zu den Bedarfen von KMU, zur Vielfalt der Ausbildungswege und zu den neuen Herausforderungen für das berufspädagogische Personal vorgestellt. Zwei Projekt-Newsletter aus dem Förderschwerpunkt "Nachhaltige Entwicklung" informieren u.a. über den Fortbildungsgang Fachwirt/-in Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie über Nachhaltiges Bauen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
die Redaktion

QUALITÄTSENTWICKLUNG UND -SICHERUNG

Modellversuch Graswurzel: "Entweder geht es einfach, oder es geht einfach nicht!" - Die Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung in KMU

Das Qualitätsentwicklungs- und -sicherungskonzept Graswurzel QES konzentriert sich auf die Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Ausbilder/innen und Auszubildenden. Es ermöglicht kontinuierliche Verbesserungsprozesse in der betrieblichen Ausbildung. Dafür erarbeiten die betrieblichen Akteure in einem ersten Schritt ein gemeinsames Qualitätsbewusstsein und gemeinsame Qualitätsziele, auf die sie sich im Ausbildungsprozess immer wieder beziehen können. Auszubildende und Ausbilder/innen steuern gemeinsam und partnerschaftlich den Ausbildungsprozess. In einer Auswertung reflektieren sie ihre Erfahrungen und vereinbaren daraus Verbesserungen für die nächste Ausbildungssituation. Ziel ist es, sowohl die Lernkompetenz der Auszubildenden, als auch die Ausbildungskompetenz der Ausbilder/innen zu fördern und die Zusammenarbeit so lernförderlich wie möglich zu gestalten. mehr

Modellversuch Q:LAB: Betriebsräte als Mit-Gestalter von Bildung, Arbeit und Innovation

Sowohl Betriebsräte als auch Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) kommen in der Debatte über Ausbildungsqualitätsentwicklung und -sicherung eher beiläufig, wenn überhaupt vor. Betriebliche Realität ist, dass Betriebsräte und JAV's auf der Basis des Betriebsverfassungsgesetzes und des Berufsbildungsgesetzes einen gesetzlichen Auftrag zur Überwachung und Gestaltung der Berufsbildung und dass es zu ihren Aufgaben gehört, an der Zukunftsfähigkeit von Gesellschaft, Unternehmen und den Lernenden als Persönlichkeiten unter anderem über die Mit-Gestaltung der Berufsbildung mitzuarbeiten. Sie begleiten, ausgerichtet an den Zielen moderner Beruflichkeit, den Strukturwandel der Arbeitsgesellschaft. Betriebsräte nehmen dabei eine integrative Perspektive ein, in dem sie den Zusammenhang von Arbeit, Bildung und Innovation herstellen. mehr

Modellversuch BAQ: Ausbildungsplanung - ein zentraler Bestandteil der Qualitätssicherung im Unternehmen

Der betriebliche Ausbildungsplan ist häufig eine ungeliebte Formalie, der ausbildende Unternehmen genügen müssen - selten wird er aktiv für die strategische Steuerung des Ausbildungsverlaufs genutzt. Die Prüfung und Überarbeitung der betrieblichen Ausbildungspläne hat sich als produktiver Einstieg in die Diskussion und Reflexion der Ausbilldung in KMU erwiesen und zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Ausbildungsrealität im Unternehmen geführt. mehr

Abschlusskonferenz der fünf geförderten EQAVET-Projekte

Für den 17./18. Januar 2013 ist die EQAVET-Tagung "European Conference on Quality in VET. Practices and lessons learnt from successful EQAVET implementation at national level" in Brüssel geplant. Die Abschlusskonferenz bietet einen Überblick über die fünf europäischen Projekte, die zur Erprobung und Umsetzung des EQAVET-Prozesses ausgewählt wurden. Eines dieser Projekte ist ENIQAB, welches die Ergebnisse aus den Modellversuchen im Förderschwerpunkt Qualität in den europäischen Raum transferiert. mehr

Weitere Informationen zum Projekt ENIQAB
Homepage

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Fortbildungsnewsletter FEE-News

Über Neues zum Fortbildungsgang Fachwirt/-in Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (HWK) berichtet der Newsletter "FEE-News" in seiner zweiten Ausgabe. Interessierte können sich über den Verlauf der Fortbildung und weitere Bildungsangebote des Bundestechnologiezentrums für Elektro- und Informationstechnik (BFE) informieren. mehr

Neuer Projektbrief im Projekt KOMZET Bau und Energie erschienen

Der neue Projektbrief aus dem Netzwerk KOMZET Bau und Energie ist erschienen. Er enthält wieder Neues aus dem Projektgeschehen und weitere interessante Hinweise unter anderem zu "Nachhaltig Bauen in 7 Stichworten". Die Sonderbeilage berichtet von der Erprobung von vier Lernmodulen. mehr

NEUE WEGE / HETEROGENITÄT

Fachtagung des Modellversuchsschwerpunkts "Neue Wege / Heterogenität" im Rahmen des Christiani-Ausbilderinnen- und Ausbildertages 2012

Im Rahmen des Christiani-Ausbilderinnen- und Ausbildertages , bei dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen in der beruflichen Bildung informieren konnten, fand die Fachtagung "Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung" des Modellversuchsschwerpunkts statt. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung von Untersuchungsergebnissen zu den Bedarfen kleiner und mittlerer Unternehmen, zur Vielfalt der Ausbildungswege und zu den neuen Herausforderungen für das berufspädagogische Personal. In drei Workshops wurden diese Ergebnisse  mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert. Dabei standen vor allem die Erfahrungen aus Unternehmen und Bildungsdienstleistern im Mittelpunkt.

mehr

Pinnwanddiskussion zur Heterogenität in der beruflichen Bildung auf der Ausbilder/-innenplattform

Auf der Pinnwand von  Foraus wird seit Mai 2012 das Thema "Heterogenität in der beruflichen Bildung" ausführlich behandelt. Dort sind zahlreiche Diskussionsbeiträge zu finden, die das Thema aus unterschiedlicher Perspektive beleuchten. Die Zahl der Zugriffe spiegelt das Interesse der Betriebe und des Ausbildungspersonals an diesem Thema wider. Es ist möglich, sich weiterhin an der Diskussion aktiv zu beteiligen. mehr

Impressum  Seitenanfang

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Arbeitsbereich 3.3 Qualität / Nachhaltigkeit / Durchlässigkeit
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

Tel.: +49 228 / 107 - 0
Fax: +49 228 / 107 - 2977
www.bibb.de

Redaktion:
Petra Fitzner-Kohn
E-Mail: fitzner-kohn@bibb.de