Ausgabe 10/2017 26.10.2017 Online-Version des Newsletter
Newsletter des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)
IM BLICKPUNKT
PRAXIS
FORSCHUNG
DATEN
NACHRICHTEN AUS DEM BIBB
BIBB INTERNATIONAL
VERANSTALTUNGEN
IM BLICKPUNKT
Zukunftsfragen der beruflichen Bildung - BIBB-Präsident Esser in Südkorea

Zukunftsfragen der beruflichen Bildung werden globaler. In Südkorea referierte der Präsident des BIBB, Prof. Friedrich Hubert Esser, im Rahmen der 9. Deutsch-Koreanischen Wissenschaftskonferenz sowie der Jubiläumsveranstaltung des koreanischen Partnerinstitutes KRIVET zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Berufsbildung.

Unter dem Titel "Engineering for our Future" fand am 17. Oktober die 9. Deutsch-Koreanische Wissenschaftskonferenz in Gwangju statt. "Es gibt gute Gründe für die starke Berufsbildung in Deutschland, die insbesondere für den Mittelstand der deutschen Wirtschaft attraktiv ist. Gleichzeitig stellt der wirtschaftsstrukturelle Wandel hin zu einer sogenannten "Wirtschaft 4.0" auch das duale System vor große Herausforderungen. Prozesse der Automatisierung und Digitalisierung dürfen das Erfahrungswissen von Fachkräften nicht entwerten", so BIBB-Präsident Esser in seiner Eröffnungsrede.

Der Besuch des "Korea Research Institute for Vocational Education and Training" (KRIVET), ansässig in Sejong, bildete die nächste Station der Südkorea-Reise. Anlass war die Feier zum 20-jährigen Bestehen des Forschungsinstituts, das seit dem Jahr 2000 Partnerinstitut des BIBB ist. In seiner Rede betonte Präsident Esser die Schlüsselrolle von Unternehmen und die Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure, um die Zukunftsfähigkeit der Berufsbildung zu sichern.

Weitere Informationen
Das Koreanische Forschungsinstitut für Berufsbildung (KRIVET)

nach oben
PRAXIS
Jetzt bewerben für den Hermann-Schmidt-Preis 2018 - Bewerbungsfrist endet am 19. Januar 2018

"Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch berufliche Bildung" - so lautet das Thema des Wettbewerbs um den Hermann-Schmidt-Preis 2018. Mit dem zum 22. Mal ausgeschriebenen Hermann-Schmidt-Preis des Vereins "Innovative Berufsbildung e.V." sollen im Jahr 2018 gezielt Projekte und Initiativen prämiert werden, die innovative, beispielhafte und bewährte Konzepte und Modelle zur Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch die duale Berufsbildung entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben.
Weitere Informationen
Ausschreibungsunterlagen

Wichtig: Noten, Sozial- und Arbeitsverhalten

Welche Anforderungen stellen Betriebe an Bewerberinnen und Bewerber mit mittlerem Schulabschluss? Eine Betriebsbefragung des BIBB in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) zeigt: Schulnoten, Bewertungen des Sozialverhaltens und unentschuldigte Fehltage beeinflussen die Bewerberbewertung unabhängig von der Rekrutierungssituation.

Weitere Informationen

© auremar-Fotolia
Duales Studium: Aufwärtstrend hält an

Die aktuelle Auswertung der Datenbank "AusbildungPlus" des BIBB zeigt: Der Aufwärtstrend bei dualen Studiengängen setzt sich fort. Erstmals sind bei "AusbildungPlus" mehr als 100.000 dual Studierende gemeldet. Auch bei den Studiengängen ist ein stetiger Zuwachs zu verzeichnen: Derzeit sind 1.592 Angebote von deutschen Hochschulen registriert. Zugleich bieten immer mehr Betriebe Ausbildungsplätze für ein duales Studium an.
Weitere Informationen

© guteksk7 - Fotolia
Neue Förderrunde im Programm JOBSTARTER plus ausgeschrieben

Das Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus im BIBB hat eine neue Förderbekanntmachung veröffentlicht. Ziel dieser Ausschreibung ist die Förderung regionaler Projekte, die Klein- und Kleinstunternehmen in bestimmten Regionen und/oder Branchen beraten und unterstützen. Schwerpunkt ist die Unterstützung von Betrieben, wenn sie erstmalig ausbilden, eine frühere Ausbildungsbeteiligung wiederaufnehmen oder ihr bestehendes Ausbildungsengagement aufrechterhalten und ausbauen möchten.
Zur Förderbekanntmachung

Flüchtlinge in der Ausbildung - Einblicke in einen Installations- und Heizungsbaubetrieb in NRW

Auf der Suche nach einem Auszubildenden kam Geschäftsführer und Ausbilder Detlef Grätz über die Jugendhilfewerkstatt Solingen in Kontakt mit Irfan, der nun eine Ausbildung bei ihm macht. Im Video des BIBB-Portals überaus schildert Grätz, wie er bürokratische Hürden überwunden hat und wie sein Team die Verständigung im betrieblichen Alltag meistert.
Weitere Informationen

Neue Förderrichtlinie für Modellversuche im Lebensmittelbereich veröffentlicht

Lebensmittel sollen umweltschonend (bio) und sozial verantwortlich (fair) hergestellt und verkauft werden, aber nicht zu teuer sein. Für diese soziale, ökologische und ökonomische Herausforderung hin zu nachhaltiger Ernährung sind in Lebensmittelhandwerk und -industrie berufliche Kompetenzen bei Auszubildenden und betrieblichem Ausbildungspersonal erforderlich. Um sie zu entwickeln und zu stärken, fördert das BIBB weitere Modellversuche mit drei Millionen Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Projektskizzen müssen bis zum 10. November beim BIBB eingereicht werden.
Weitere Informationen

© stockpics - Fotolia
Neue Publikationen des BIBB

  • Karriere im Betrieb
    Wie unterstützen und fördern Betriebe ihre Beschäftigten bei der fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung? Karrieremöglichkeiten für beruflich qualifizierte Fachkräfte stehen im Mittelpunkt der neuen Ausgabe der BIBB-Zeitschrift BWP.
  • Qualitätssicherung der Ausbildung
    Eine neue Broschüre des BIBB bietet einen Überblick über die zentralen Mechanismen der Qualitätssicherung für den betrieblichen Teil der Erstausbildung im dualen System in Deutschland. Angesprochen werden Bildungsexpertinnen und -experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis sowohl in Deutschland als auch in Europa und international. Die Broschüre liegt in Deutsch und Englisch vor.
  • Nachhaltigkeit im Handel(n)
    Eine neue BMBF-Kurzbroschüre wurde in Kooperation mit dem BIBB und der Beteiligung von Praxispartnern des BBnE-Programms veröffentlicht. Die Broschüre zeigt anhand praktischer Tipps für die kaufmännische Ausbildung, wie nachhaltigkeitsrelevante Kompetenzen vermittelt werden können.
nach oben
FORSCHUNG
Berufsbildung für Geringqualifizierte

Bildungsangebote, mit denen Geringqualifizierte das Lernen wieder lernen und gleichzeitig den Übergang in den Beruf bewältigen, sind ein zentrales Thema des Sammelbandes der BIBB-Publikationsreihe "Berichte zur Beruflichen Bildung". Nach einer Einführung in die Lebenssituation und Potenziale An- und Ungelernter stellen die Autorinnen und Autoren in ihren Beiträgen Modellprojekte vor, in denen Grundbildung mit berufsfachlicher Ausbildung kombiniert wird. Der zweite Themenstrang befasst sich mit der Validierung nonformal oder informell erworbener beruflicher Kompetenzen. Durch neue Konzepte und Bewertungskriterien soll der berufliche Einstieg von der Bindung an formal erworbene und zertifizierte Bildungsabschlüsse entkoppelt werden.
Zur Bestellung
Neue AG BFN-Publikation: "Entwicklungen und Perspektiven in den Gesundheitsberufen"

In dem neu erschienenen Sammelband der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN), der in der BIBB-Publikationsreihe "Berichte zur Beruflichen Bildung" veröffentlicht wurde, wird der Stand der Forschung im Bereich der Gesundheitsberufe dokumentiert. Folgende Themen werden aufgegriffen: Fachkräftebedarf, Akademisierung, Kompetenz(erhebung), Qualifizierung des Lehrpersonals.

Zur Buchbestellung

Call for Papers: "Abbruch, Umbruch, Aufbruch?"

Die von den Sektionen "Bildung und Erziehung" und "Jugendsoziologie" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der "Forschungsinitiative Berufe und soziale Ungleichheit" (FiBus) und dem BIBB gemeinsam geplante wissenschaftliche Tagung "Abbruch, Umbruch, Aufbruch" findet am 25. und 26. April 2018 in Bonn statt und widmet sich dem Thema Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf aus einer soziologischen Perspektive.
Einsendeschluss für Vortragsangebote ist der 15. November 2017.

nach oben
DATEN
Daten zur BIBB-Befragung Kosten und Nutzen der betrieblichen Ausbildung verfügbar

Die BIBB-Befragung zu Kosten und Nutzen der betrieblichen Ausbildung aus den Jahren 2012/13 ist die fünfte Erhebung, in der Betriebe unter anderem nach dem Nutzen und den Kosten ihrer Ausbildungsaktivitäten gefragt wurden. Die Daten sind nun über das Forschungsdatenzentrum (FDZ) abrufbar.
Zu den Daten
Schnell zu den Fakten: Internetversion des Datenreports

Umfassende BIBB-Daten und Analysen zur beruflichen Bildung sind jetzt noch leichter zugänglich: Der BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017 steht nun auch als HTML-Version zur Verfügung - mit direktem Zugriff auf einzelne Kapitel und Stichworte. Die für die Nutzung am Bildschirm optimierte Internetfassung ermöglicht den schnellen Zugriff auf einzelne Kapitel und Stichworte. Zusätzliche Angebote und Funktionen wie der Download von Tabellen und Verknüpfungen innerhalb einzelner Kapitel sowie direkte Verweise auf weitere Informationsquellen erleichtern ein gezieltes und schnelles Arbeiten. Schaubilder und Tabellen sind in gesonderten Verzeichnissen leichter zu überblicken und direkt anzusteuern.
Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017

© Saklakova - Fotolia
Neue Zahlen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse veröffentlicht

Im Auftrag des BMBF führt das BIBB seit 2012 das Projekt "Monitoring der Umsetzung des Anerkennungsgesetzes des Bundes" (Anerkennungsmonitoring) durch. Das BIBB hat erste Ergebnisse der amtlichen Statistik für das Berichtsjahr 2016 bereitgestellt, nachdem das Statistische Bundesamt im September die Ergebnisse der amtlichen Statistik zum Anerkennungsgesetz des Bundes veröffentlicht hatte. Demnach meldeten die zuständigen Stellen seit Inkrafttreten des Gesetzes insgesamt 86.514 Neuanträge auf Anerkennung einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation, davon 23.028 Neuanträge für das Jahr 2016.
Download
nach oben
NACHRICHTEN AUS DEM BIBB
BIBB-Jahresbericht erschienen

Duale Berufsausbildung zukunftsfest zu gestalten, ist unter den aktuellen Vorzeichen von Digitalisierung, Integration Geflüchteter, dem Trend zur Akademisierung sowie den Besetzungs- und Versorgungsproblemen auf dem Ausbildungsmarkt eine große Herausforderung. Ziel des BIBB ist es, die Wertschätzung für die berufliche Bildung in Deutschland zu stärken und dafür auch die Chancen der Digitalisierung zu nutzen," betont der BIBB-Präsident Esser. Der BIBB-Jahresbericht 2016 informiert über ausgewählte Daten, Analysen und Programme, die hierfür wesentliche Grundlagen liefern.
Weitere Informationen
BIBB-Jahresbericht

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

Elke Büdenbender macht sich für Berufsorientierung frei von Geschlechterklischees stark: "Wir wollen Jugendliche ermuntern, gängige Rollenklischees kritisch zu hinterfragen." Die Bundesinitiative ist ein Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung, dem auch das BIBB angehört.
Weitere Informationen

Mit dem BIBB Auslandserfahrung sammeln

Lena Marchlick, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau im BIBB, absolvierte ein Auslandspraktikum in der Higher Education Authority (HEA) in Dublin. Die HEA beschäftigt sich mit den Programmen "Erasmus" und "Erasmus+", welche unter anderem Auslandspraktika ermöglichen.
Zum Erfahrungsbericht

nach oben
BIBB INTERNATIONAL
Neuer Film: Israel-Programm fördert Auszubildendenaustausch

Das Deutsch-Israelische Programm zur Zusammenarbeit in der Berufsbildung (Israel-Programm) fördert jährlich einen Austausch von Auszubildenden. Ein neuer Film begleitet deutsche Gastronomie-Auszubildende und israelische Auszubildende aus Bauberufen während des beruflichen Lernaufenthalts im jeweils anderen Land. Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim BIBB (NA beim BIBB) setzt das Programm im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) um.

Weitere Informationen
iMOVE-Kontaktstelle in Teheran eröffnet

Die neue Kontaktstelle Iran von iMOVE im BIBB ist an der Deutsch-Iranischen Industrie- und Handelskammer (AHK Iran) in Teheran angesiedelt. Durch die Kontaktstelle haben iranische Institutionen und Firmen einen direkten Zugang zur deutschen Berufsbildungswirtschaft. Zugleich können deutsche Unternehmen, die auch in Iran tätig sind oder tätig werden wollen, die Expertise der Kontaktstelle nutzen.

Weitere Informationen

nach oben
VERANSTALTUNGEN
Jahreskongress berufliche Bildung am 10./11.11.in Stuttgart

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern die Berufs- und Arbeitswelt. Wie können berufliche Schulen und Unternehmen darauf reagieren? Wie kann die Digitalisierung der Ausbildung in Schule und Betrieb vorangetrieben werden? Zentrale Fragen, die Fachleute am 10. und 11. November auf dem "Jahreskongress Berufliche Bildung" diskutieren, zu dem die Veranstalter BIBB, Klett-Mint, das Land Baden-Württemberg sowie die IHK Stuttgart einladen.
Weitere Informationen und Anmeldung
AG BFN-Forum "Berufsbildung 4.0 - Grundfragen, Stand und Perspektiven" am 16./17.11.2017 in Darmstadt

Welche Bedeutung wird künftig der Mensch innerhalb der Arbeitswelt haben, in der hochleistungsfähige Technologien in die Wertschöpfungskette implementiert werden? Welche Spielräume kann sich der Mensch in einer Arbeitswelt 4.0 erschließen? Wer kann die Arbeitswelt mitgestalten und wer muss sich anpassen? Ist "Kollege 4.0" eine Hilfestellung für die Arbeitskraft oder steht er zu ihr in Konkurrenz? Diesen Fragen geht das Forum der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN), dessen Mitglied das BIBB ist, am 16./17. November in Darmstadt nach.
Programm und Anmeldung
Erfolgreiche Tagung "Berufliche Bildung heute: Nachhaltig-Digital-Kompetent"

Der Modellversuchs-Förderschwerpunkt Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBnE) veranstaltete im Oktober eine Tagung zur Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Berufsbildung. Gemeinsam mit Wissenschaft, Politik und Praxis widmeten sich die Modellversuche den Gemeinsamkeiten und Unterschieden dieser Themen, beispielsweise bezüglich ihrer Kompetenzen oder Didaktik.
Weitere Informationen

BIBB-Präsident Esser (li.), Thomas Sondermann (BMBF)
Dokumentation zur Tagung "Digitale Medien - analoge Wirklichkeiten" ist online

Unter dem Titel "Innovativ qualifizieren in Gesundheits- und Pflegeberufen" hatten das BIBB und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Anfang Oktober Fachkräfte in Pflege- und Gesundheitsberufen nach Berlin eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen innovative Qualifizierungskonzepte aus dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung". Die Dokumentation der Veranstaltung ist nun online.

Weitere Informationen

© Simone Baar, Charité
nach oben
IMPRESSUM
Sie erhalten diesen kostenlosen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Internetseite in die Newsletterliste eingetragen haben. Sollten Sie kein Interesse mehr an einem Bezug des Newsletters haben, so können Sie sich hier abmelden.

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an:
bibbaktuell@bibb.de.

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich. Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.


Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

Verantwortlich:
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Präsident)
Redaktion:
Charlotte Schölgens
BIBB