Ausgabe 11/2017 23.11.2017 Online-Version des Newsletter
Newsletter des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)
IM BLICKPUNKT
PRAXIS
FORSCHUNG
DATEN
BIBB INTERNATIONAL
NACHRICHTEN AUS DEM BIBB
VERANSTALTUNGEN
IM BLICKPUNKT
Der Süden boomt - der Osten schrumpft: Unterschiedliche Entwicklungen prägen regionale Arbeitsmärkte

Die regionalen Arbeitsmärkte in Deutschland werden sich bis zum Jahr 2035 sehr unterschiedlich weiterentwickeln. Grund hierfür sind die verschiedenen wirtschaftlichen Schwerpunkte in den Regionen sowie die Bevölkerungsentwicklung. Dies zeigen aktuelle regionalspezifische Ergebnisse der Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des BIBB und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die in der neuen Ausgabe der Reihe "BIBB REPORT" erschienen sind.

Den Modellrechnungen von BIBB und IAB (QuBe-Projekt) liegen die erwarteten Entwicklungen in sechs Regionen Deutschlands bis zum Jahr 2035 zugrunde: Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg sowie die Regionen Nord (Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein), Mitte-West (Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland) und Ost (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen).

BIBB-Pressemitteilung
BIBB REPORT "Regionale Unterschiede prägen berufliche Arbeitsmärkte"
QuBe-Datenportal

© guteksk7 – fotolia.de
nach oben
PRAXIS
"überaus" stellt Sprach- und Integrationsprojekt des Landes Niedersachsen vor

Um das bundesweite Angebot für junge Zugewanderte auf Landesebene zu erweitern und den Eintritt für die jungen Menschen in die Arbeitswelt zu erleichtern, hat das Land Niedersachsen die bestehenden Fördermöglichkeiten ausgebaut und das Projekt SPRINT ins Leben gerufen. SPRINT steht für Sprache und Integration. Das Projekt bildet eine Brücke zwischen auslaufender Schulpflicht und dem Übergang in Ausbildung und Beruf.
Die Fachstelle überaus im BIBB berichtet regelmäßig über Beispiele guter Praxis im Übergang Schule-Beruf, um gelungene Konzepte und innovative Ansätze in der Fachöffentlichkeit bekannt zu machen.
Weitere Informationen

Guter Überblick zu aktuellen Themen - Neue BIBB-Auswahlbibliografien

Die BIBB-Literaturdokumentation gibt zu verschiedenen Themen der Berufsbildungsforschung, -politik und -praxis Literaturzusammenstellungen, so genannte Auswahlbibliografien, heraus. Die Auswahlbibliografien bieten jeweils einen Überblick über die aktuelle Literatur zu einem Berufsbildungsthema. Sie sind aufgrund ihrer Aktualität und Zitierbarkeit bedeutsam für die Berufsbildungsforschung. Neu erschienen sind:

  • Berufsorientierung, Qualifizierung
    und Berufsausbildung von Flüchtlingen
  • Industrie 4.0 - Wirtschaft 4.0 - Berufsbildung 4.0
Auswahlbibliografien
Hilfreiche Grafik zur Berufsanerkennung mit Qualifikationsanalysen

Eine neue Infografik erklärt Schritt für Schritt wie eine Qualifikationsanalyse in das Anerkennungsverfahren eingebunden ist und wie sie abläuft. Die Grafik ist damit eine praktische Handreichung für die tägliche Arbeit von Beraterinnen und Beratern in den zuständigen Stellen.
Weitere Informationen

nach oben
FORSCHUNG
Call for Papers: Conference on Data Mining in Job Advertisements

Mit online veröffentlichten Stellenanzeigen verfügt die Arbeitsmarktforschung über tagesaktuelle und informationsreiche Massendaten. Die Analyse stellt uns jedoch vor Herausforderungen, da aus Texten strukturierte Informationen gewonnen werden müssen. Die Konferenz von BIBB von GESIS- Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften am 20. April 2018 widmet sich diesen Methoden.
Abgabefrist des Call for Papers ist der 28. Februar 2018.

Weitere Informationen
"Friedrich-Edding-Preis" für Berufsbildungsforschung verliehen

Die Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) zeichnete drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für ihre herausragenden Dissertationen in der Berufsbildungsforschung mit dem "Friedrich-Edding-Preis 2017" aus. Die Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Hubert Ertl (BIBB), Prof. Dr. Birgit Ziegler (Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der Technischen Universität Darmstadt) und Thomas Hochleitner (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München) würdigten auf einer AG BFN-Fachveranstaltung in Darmstadt die wissenschaftliche Relevanz und praktischen Bezüge der Dissertationen.

Weitere Informationen

v.l.n.r.:Dr. Matthias Kohl, Prof. Dr. Birgit Ziegler, Prof. Dr. Viola Deutscher (geb. Klotz), Dr. Nadine Bernhard, Dr. Stefan Stuth, Thomas Hochleitner, Prof. Dr. Hubert Ertl
BIBB-Analysen zur beruflichen Integration von Geflüchteten

Um nach Deutschland geflüchtete Menschen durch berufliche Bildung künftig noch besser zu integrieren, wird es entscheidend darauf ankommen, in qualitativer und quantitativer Hinsicht individuell passende Angebote bereitzustellen. Sie müssen der Vielfalt der Bildungsvoraussetzungen, Lebenslagen, Fluchterfahrungen und dem Alter der geflüchteten Menschen gerecht werden. Dies zeigen aktuelle BIBB-Analysen.
Weitere Informationen

nach oben
DATEN
Nutzerumfrage des BIBB-Forschungsdatenzentrums (FDZ) - Machen Sie mit!

Nehmen Sie doch auch teil: Ziel der bis zum 4. Dezember laufenden Umfrage ist es zu erfahren, wie aus der Sicht von (potenziellen) Datennutzer/-innen das jetzige und zukünftige Informations-, Beratungs- und Dienstleistungsangebot des BIBB-FDZ weiter geschärft und dabei möglichst nutzerfreundlich gestaltetet werden kann.
Das FDZ bereitet die Mikrodaten der BIBB-Forschungsprojekte mit Datendokumentationen und einer Langzeit-Archivierung auf und stellt sie der nicht-kommerziellen Forschung für eigene Auswertungen zur Verfügung.

Zur Nutzerumfrage
nach oben
BIBB INTERNATIONAL
Thailands neuer Botschafter besucht das BIBB

Botschafter Dhiravat Bhumichitr und BIBB-Forschungsdirektor Ertl tauschten sich zu bisherigen und zukünftigen Kooperationen aus. Auch Initiativen der Botschaft, Themen in der deutschen Berufsbildung sowie die Vermittlung deutscher Bildungsanbieter durch iMOVE waren Gegenstand des Gesprächs.
Weitere Informationen

v.l.n.r: Herr Reh (iMOVE), Frau Tancharoenpol (Botschaft), Prof. Ertl (BIBB), Botschafter Bhumichitr, Herr Schwarz (BIBB)
Delegation aus New South Wales informiert sich im BIBB

Eine Delegation aus New South Wales/Australien unter Leitung des Stellvertretenden Premierministers Hon. John Barilaro MP war zum Informationsbesuch im BIBB zu Gast und traf sich zum Gespräch mit BIBB-Forschungsdirektor Prof. Dr. Hubert Ertl. Die Gäste waren insbesondere an Governancestrukturen in der beruflichen Bildung interessiert.

Weitere Informationen

European Vocational Skills Week 2017

Vom 20. bis zum 24. November 2017 organisiert die EU-Kommission die zweite European Vocational Skills Week (Europäische Woche der Berufsbildung) unter dem Motto "Discover Your Talent". Während dieser Woche finden in ganz Europa Veranstaltungen rund um die Berufsbildung statt.
European Vocational Skills Week 2017

Bildungsexperten trafen sich zur EduTECH Asia in Singapur

Die EduTECH Asia, die vom 8. bis 10. November 2017 in Singapur stattfand, ist Asiens größte Bildungs- und Technologiemesse. Das BIBB nutzte die Gelegenheit, um auf die Bedeutung des betrieblichen Ausbildungspersonals aufmerksam zu machen.
Weitere Informationen

Birgit Thomann (BIBB)
Bericht zum Anerkennungsgesetz 2017 jetzt auch auf Englisch erhältlich

Der aktuelle Bericht zum Anerkennungsgesetz liegt nun auch in englischer Fassung vor. Er bietet einen umfassenden Überblick zu fünf Jahren Monitoring der Umsetzung des Anerkennungsgesetzes des Bundes und umfasst ferner eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Evaluation des Gesetzes.
Weitere Informationen

Duale Berufsausbildung zahlt sich aus - GOVET-Präsentation

Welche Kosten verursachen Auszubildende? Was bringen sie ihren Betrieben ein? Und wie geht diese Rechnung unter dem Strich auf? Regelmäßig erreichen die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) solche Anfragen aus dem Ausland. GOVET hat deshalb eine Präsentation zum Thema "Kosten und Nutzen in der dualen Berufsausbildung" entwickelt.
Weitere Informationen

GOVET Präsentation zum Thema „Kosten und Nutzen in der dualen Berufsausbildung“
nach oben
NACHRICHTEN AUS DEM BIBB
Neuer Leiter der Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET)

Dr. Ralf Hermann ist seit dem 15.11.2017 neuer Leiter der Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET). Die wichtigsten Aufgaben sieht er darin, das kohärente internationale Auftreten der Bundesressorts und der Akteure der deutschen Berufsbildungszusammenarbeit zu unterstützen und die bilateralen Kooperationen zu vertiefen.

Weitere Informationen

Birgit Thomann, Leiterin Abteilung "Internationalisierung der Berufsbildung / Wissensmanagement" im BIBB, begrüßt den neuen GOVET-Leiter Dr. Hermann.
40 Jahre Ausschuss für Fragen behinderter Menschen (AFbM)

Das 40jährige Jubiläum des AFbM nahmen die Mitglieder zum Anlass für eine (selbst-)kritische Rückschau, verbunden mit dem Ausblick auf Perspektiven für die künftige Ausschussarbeit sowie die Beratung über relevante Fragen und Herausforderungen. Gesetzlicher Auftrag des AFbM ist, das BIBB bei seinen Aufgaben auf dem Gebiet der beruflichen Bildung behinderter Menschen zu beraten.

Weitere Informationen

© auremar - Fotolia
Intensivierung der Kooperation mit der Universität Magdeburg

Mit dem Beginn des Wintersemesters vertritt Dr. Philipp Grollmann für ein Jahr die Professur für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Auf diesem Wege können neue Fragestellungen und Erkenntnisse aus der internationalen Berufsbildungsforschung des BIBB direkt in die akademische Lehre eingebracht werden.
Weitere Informationen
nach oben
VERANSTALTUNGEN
Agendakongress BNE 2017

Am 27. und 28.11. findet in Berlin der jährliche Agendakongress Berufsbildung für nachhaltige Bildung (BNE) statt. Der Agendakongress ist zentraler Bestandteil der nationalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit Fachleuten zu diskutieren.
Programm und Online-Anmeldung
7. Jahrestagung des Berufsorientierungsprogramms (BOP)

Zum Auftakt der diesjährigen Jahrestagung des Berufsorientierungsprogramms mit dem Thema "Selbstwirksamkeit in der Berufsorientierung" stand die Erprobung des Videotagebuchs als Reflexionsinstrument im Mittelpunkt.
Weitere Informationen
nach oben
IMPRESSUM
Sie erhalten diesen kostenlosen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Internetseite in die Newsletterliste eingetragen haben. Sollten Sie kein Interesse mehr an einem Bezug des Newsletters haben, so können Sie sich hier abmelden.

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an:
bibbaktuell@bibb.de.

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich. Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.


Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

Verantwortlich:
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Präsident)
Redaktion:
Charlotte Schölgens
BIBB