zur Webansicht

 
 
01/2019 | 24.01.2019
 
 
 
© AKHodi - AdobeStock
 

Wieder stärkerer Anstieg

BIBB-Auswertung zur Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018

 

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2018 im bundesweiten Durchschnitt um 3,7 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg fiel damit stärker aus als 2017 (2,6 %). Bundesweit lagen die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018 bei durchschnittlich 908 € brutto im Monat. In Westdeutschland wurde ein durchschnittlicher Betrag von 913 € erreicht, in Ostdeutschland waren es 859 €. Prozentual wurden die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018 im Osten (3,9 %) etwas stärker erhöht als im Westen (3,6 %). Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die Auswertung des BIBB zur Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen für das Jahr 2018.

 
 
 
 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
 
 
 
 
v.l.n.r.: Guido Kirst (BIBB), Klaus Weber (BIBB), Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing (Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes), Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (BIBB)
© BIBB
 

Berufsorientierung in allen Schulformen wichtig

BIBB tauscht sich mit Deutschem Philologenverband aus

 
„Schulleitungen und Lehrkräfte sind zentrale Akteure im Berufsorientierungsprogramm. Sie sind unverzichtbar, um Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern von den Chancen einer gelungenen Berufsorientierung zu überzeugen.“ Dies erklärte BIBB-Präsident Esser nach einem mehrstündigen Fachgespräch in Bonn, zu dem er Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, eingeladen hatte.
 
 
 
 

Betriebe ohne Azubis, Jugendliche ohne Ausbildungsstellen - Ausbildungsmarkt in der Krise?

Ergebnisse des BIBB-Forschungsprojekts "Bildungsorientierungen"

 
Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche und ausbildungsplatzanbietende Betriebe finden seltener als früher zusammen. Die Ergebnisse einer Online-Befragung des BIBB-Expertenmonitor unter 400 Fachleuten der Berufsbildung zum Thema Bildungsorientierung und Passungsprobleme auf dem Ausbildungsmarkt zeigen: Berufsorientierung, Ausbildungsqualität, Berufsperspektiven und gesellschaftliche Wertschätzung müssten in einzelnen Berufen gestärkt werden, um den Passungsproblemen auf dem Ausbildungsmarkt entgegenzuwirken.
 
 
 
 

„Learning by doing“ – Inklusion entwickelt sich

BIBB-Sammelband zu inklusiver Gestaltung beruflicher Bildung

 
Die inklusive Gestaltung der beruflichen Bildung kommt voran. Ansätze, die den Weg in betriebliche Ausbildung ebnen, sind verlässliche Unterstützung, die Sicherung von Anschlüssen sowie reguläre vollqualifizierende Angebote. Der BIBB-Sammelband „Inklusion im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf“ bündelt erfolgreiche Praxisbeispiele, Beiträge verschiedener Fachleute mit unterschiedlichen Perspektiven und stellt Ausschnitte des Fach- und Praxiswissens für gelingende Inklusion im Übergang zur Verfügung.
 
 
 
 

Individualförderinstrumente zur Finanzierung der Anerkennungsverfahren

Ergebnisse des BIBB-Anerkennungsmonitoring

 
Ein Hindernis auf dem Weg zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen kann in den Kosten der Anerkennung liegen. Hier sollen Förderprogramme entgegenwirken und Unterstützung bieten. Der BIBB-Bericht vergleicht den seit Ende 2016 bestehenden Anerkennungszuschuss des Bundes, das Hamburger Stipendienprogramm, den Härtefallfonds Berufsanerkennung Berlin sowie das ausgelaufene Stipendienprogramm „Berufliche Anerkennung in Baden-Württemberg“ und zeigt Nutzung, Verteilung, Schwerpunkte, Stärken und mögliche weitere Bedarfe der Förderung auf.
 
 
 
 

Von Medienkompetenz über Durchlässigkeit bis Wirkungsforschung

Neue BIBB-Auswahlbibliografien

 

Die BIBB-Literaturdokumentation gibt als Fachinformationsservice zu wichtigen Themen der Berufsbildungsforschung, -politik und -praxis Literaturzusammenstellungen, so genannte Auswahlbibliografien, heraus. Sie bieten einen Überblick über die aktuelle Literatur zum jeweiligen Berufsbildungsthema.

Neu verfügbar sind:

  • Medienkompetenz und Mediennutzung in der Berufsausbildung
  • Durchlässigkeit im Bildungssystem
  • Berufsorientierung, Qualifizierung und Berufsausbildung von Flüchtlingen
  • Evaluation und Wirkungsforschung in der Berufsbildung
  • Industrie 4.0 - Wirtschaft 4.0 - Berufsbildung 4.0
 
 
 

Umsetzungshilfe: Präzisionswerkzeugmechaniker/-in

Neuer Band in BIBB-Reihe „Ausbildung gestalten“

 
Die Umsetzungshilfen und Praxistipps der BIBB-Reihe "Ausbildung gestalten" unterstützen Ausbilder/-innen und Berufsschullehrer/-innen in der täglichen Arbeit. Sie beschreiben die Umsetzung von Ausbildungsordnung und Rahmenlehrplan in die Praxis und geben Tipps für die Planung und Durchführung der Ausbildung. Die neue Umsetzungshilfe „Präzisionswerkzeugmechaniker/-in“ basiert auf der Verordnung vom 3. April 2018.
 
 
 

Daten der sechsten Welle des BIBB-Qualifizierungspanels verfügbar

 
Die Erhebungswelle 2016 behandelte schwerpunktmäßig die Themen Tätigkeitsprofile der Mitarbeiter, Ausbildung von Geflüchteten und Digitalisierung. Die Panel-Daten sind nun über das BIBB-Forschungsdatenzentrum (FDZ) verfügbar. Auch der BIBB-FDZ Daten- und Methodenbericht hierzu liegt als Handbuch vor.
 
 
 
 
 

50-jähriges Jubiläum im Israel-Programm

Jubiläumsjahr unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Steinmeier

 
 
Das Deutsch-Israelische Programm zur Zusammenarbeit in der Berufsbildung (Israel-Programm) feiert in diesem Jahr 50 Jahre erfolgreiche Programmgeschichte. Um die Kooperation zu würdigen, finden jeweils Festakte in Berlin und Tel Aviv statt. Schirmherr des Jubiläums auf deutscher Seite ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim BIBB (NA beim BIBB) ist seit 2013 die durchführende Stelle in Deutschland und setzt das Programm im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) um. Mehr als 2.300 Personen haben bisher am Programm teilgenommen.
 
 
 
 

Länderstudie Indien in englischer Fassung

IHBB wächst weiter – erstmals englische Länderstudie

 

© BIBB
 
Im International Handbook of Vocational Education and Training (IHBB) ist die Länderstudie Indien in englischer Übersetzung erschienen. Damit liegt in der BIBB-Publikation IHBB erstmals eine Studie in Englisch vor – konzentriert auf das nationale Berufsbildungssystem des bevölkerungsmäßig zweitgrößten Landes der Erde.
 
 
 
 

Paraguay baut Berufsbildungsinstitut auf

Besuch der Arbeitsministerin im BIBB

 

© GOVET/Göser - vl.: Schwarz (BIBB), López Fernández (DGB), Correa u. Thomann (BIBB), Bacigalupo Planás (Arbeitsministerin Paraguay), Rechmann (GOVET), Maidana (parag. Botschaft)
 
Anlässlich eines Studienbesuchs Anfang Januar im BIBB informierte sich die Arbeitsministerin Paraguays, Carla Bacigalupo Planás, über das duale Berufsbildungssystem in Deutschland. Seit Amtsantritt der Ministerin im August 2018 hat das BIBB-Projekt „Paraguayisches Modell dualer Ausbildung“ (MoPaDual) deutlich an Fahrt aufgenommen; es besitzt nun höchste Priorität. Die Ministerin möchte ein Berufsbildungsinstitut in Paraguay aufbauen und die dualen Ausbildungsangebote ausweiten. Das BIBB wurde beauftragt, eine Struktur für das geplante Institut und duale Curricula für mindestens zwei Berufe zu entwickeln.
 
 
 
 
© Doris Hirschmann, CC BY 4.0
 

BIBB beteiligt sich weiter an OERinfo

Interesse an offenen Bildungsmaterialien steigt

 
Das BIBB ist seit November 2016 als Transferpartner für die Berufsbildung am inhaltlichen Aufbau von OERinfo beteiligt, der zentralen Informationsstelle zu Open Educational Resources (OER). Nach der erfolgreichen ersten Förderphase hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sich für eine zweite Förderphase über zwei Jahre entschieden.
 
 
 
 
© BIBB
 

Berufsbildung aus erster Hand

Das BIBB auf der Bildungsmesse „didacta“ in Köln

 
Das BIBB präsentiert vom 19. bis 23. Februar an seinem „didacta“-Messestand in Köln (Halle 6, Stand E 80 / F 81) umfassende Informationen zu aktuellen Themen der beruflichen Bildung sowie Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Hierzu gehört ein breites Angebot an Expertengesprächen und ein Thementag Berufsorientierung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
 
 
 

Tagung „Nachhaltigkeit in Ausbildung und Beruf“

Abschlussveranstaltung der BBNE-Modellversuche am 18. Februar

 
Zwölf der 18 Modellversuche des Förderschwerpunkts „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) 2015-2019“ laufen im Frühjahr 2019 aus. Im Mittelpunkt der Abschlusstagung „Nachhaltigkeit in Ausbildung und Beruf - Werte schaffen. Wissen anwenden. Wandel gestalten“ am 18. Februar in Berlin stehen daher die Ergebnisse und Materialien der Modellversuche und wissenschaftlichen Begleitungen, gefördert vom BIBB aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Ergebnisse wurden in den letzten drei Jahren zusammen mit über 200 Unternehmen, Berufsschulen, Kammern und Verbänden entwickelt und erprobt. So ist eine praxisnahe und qualitätsgesicherte Anwendung auf unterschiedliche Bereiche möglich.
 
 
 
 

BBNE: Dokumentation der 3. Programmtagung online

Hilfreicher Austausch sowie Themen Transfer und Verstetigung

 
Ende Oktober 2018 veranstaltete der Förderschwerpunkt BBNE seine dritte Programmtagung, bei der sich die Modellversuche, wissenschaftlichen Begleitungen, BIBB und BMBF zu verschiedenen Themen des Programms austauschten. Die Dokumentation der Tagung mit allen Präsentationen ist nun online verfügbar.
 
 
 
 

Tasks V: Robotics, Artificial Intelligence and the Future of Work

Tagung am 7. und 8. Februar in Bonn

 

Auf einer gemeinsamen Konferenz des BIBB sowie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Wissenschaftszentrum in Bonn werden Ökonomen, Soziologen und Wissenschaftler/-innen angrenzender Disziplinen aktuelle Forschungsergebnisse zu den Arbeitsmarkteffekten von Automatisierung und Digitalisierung vorstellen und diskutieren. Eine Anmeldung ist noch bis zum 4. Februar möglich.

 
 
 
 

Deutsch-Arabisches Bildungsforum in Berlin

Anmeldung läuft – Frühbucherrabatt sichern

 
iMOVE im BIBB und Ghorfa (Arab-German Chamber of Commerce and Industry ) laden zum 8. Arabisch-Deutschen Bildungsforum am 27./.28. März 2019 ein, das sich in neuem Format präsentiert.
 
 
 
IMPRESSUM
 
 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist für uns sehr wichtig. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die im Rahmen Ihres Newsletterbezugs erhoben werden, ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an: bibbaktuell@bibb.de.

 

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich.
Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.

 

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

 

Verantwortlich:
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Präsident)

 

Redaktion:
Charlotte Schölgens

 
 
 

» Newsletter abmelden