zur Webansicht

 
 
03/2019 | 18.03.2019
 
 
 
© von links nach rechts und oben und unten: © chiradech – Fotolia.de; © BIV Steinmetze/Watzke; © ZDS/Fröhlich; © fgk GmbH; © Wieland Werke AG
 

Erfolgreicher Start für Kaufleute im E-Commerce

BIBB veröffentlicht Rangliste der Ausbildungsberufe 2018

 

Das nennt man einen gelungenen Start: In dem zum 1. August 2018 eingeführten Ausbildungsberuf „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ sind auf Anhieb rund 1.300 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen worden. Davon entfielen 62 % auf Männer und 38 % auf Frauen. In der Rangliste 2018 der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge landete der neue Beruf damit auf Anhieb auf Platz 78 von derzeit insgesamt 326 dualen Ausbildungsberufen. Spitzenreiter in dieser Rangliste ist auch 2018 mit knapp 28.000 Verträgen der Ausbildungsberuf „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“, gefolgt von den Kaufleuten im Einzelhandel und den Kfz-Mechatronikerinnen und Kfz-Mechatronikern mit jeweils über 23.000 Neuabschlüssen. Dies zeigt die Einzelauswertung auf Berufsebene der Erhebung des BIBB über neu abgeschlossene Ausbildungsverträge zum 30. September 2018. 
„Wir müssen dem Nachwuchs die ganze Breite der dualen Ausbildungsberufe verdeutlichen“, betont BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser auch mit Blick auf den bevorstehenden Girls‘ und Boys‘ Day. „Die Berufsorientierung muss auf alle Rollenklischees aufmerksam machen. Das kann helfen, die individuellen Potenziale der Jungen und Mädchen besser zu erschließen. Die jungen Leute sollten sich nicht an den tradierten Rollenbildern orientieren, sondern selbstbewusst ein eigenes Selbstverständnis im Beruf finden.“

 
 
 
 
 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
 
 
 
 
© Melzig, BIBB
 

Nachhaltige Berufsbildung – konkret und praxisnah!

Abschlusstagung des BIBB- Förderschwerpunkts

 

Nachhaltig, ressourcenschonend und zukunftsorientiert zu handeln, ist auch im Berufsalltag eine fortwährende Herausforderung. Zwölf Modellversuche des Förderschwerpunkts „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE)“ im BIBB hatten daher die Aufgabe, Nachhaltigkeit in Ausbildung und Beruf zu integrieren. Herausgekommen sind innovative Ansätze sowie Werkzeuge und Instrumente für die Praxis, die auf einer Abschlussveranstaltung in Berlin vor knapp 200 Interessierten aus Politik, Wissenschaft und Praxis vorgestellt wurden.

 
 
 

BIBB-Betriebspanel zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung

Start der 9. Erhebungswelle

 

In Kürze beginnt die 9. Erhebungswelle des BIBB-Betriebspanels zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung. Im Mittelpunkt stehen wie jedes Jahr Fragen zur Entwicklung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung, der Personalstruktur und der Einstellungen und Abgänge von Mitarbeitern. Die Untersuchung der Betriebs- sowie Arbeitsorganisation stellt das neue Themengebiet der diesjährigen Erhebungswelle dar. In Die Befragung wird durch Interviewerinnen und Interviewer des infas Instituts für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn durchgeführt.

 
 
 
 

Frauen wählen MINT

Neues BIBB-Forschungsprojekt

 

Das BIBB startet das Forschungsprojekt „Frauen wählen MINT“. Ziel ist es, Empfehlungen für die Berufsorientierung und Personalentwicklung auszuarbeiten, um den Anteil von Frauen in der Aus- und Fortbildung dualer nicht-akademischer MINT-Berufe zu steigern.

 
 
 

Call for Papers für AGBFN-Forum am 04.-05.06.2019

Einreichungsfrist: 31.3.2019

 

Im Rahmen des Forums der Arbeitsgemeinschaft Berufsforschungsnetz (AGBFN)  "Betriebliches Lernen gestalten: Konsequenzen von Digitalisierung und neuen Arbeitsformen für das Bildungspersonal" am 5. und 6. Juni in Nürnberg sollen die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen durch Aus- und Weiterbildner/innen diskutiert werden, die sich durch die Einflüsse der digitalen Transformation ergeben. Im Fokus stehen dabei die Konsequenzen für die Kompetenzentwicklung der Aus- und Weiterbildner/innen, für betriebliche Lernformen sowie für Lernortkooperationen und Netzwerke. Einreichungsfrist für den Call for Papers ist der 31.3.2019.

 
 
 
 

Call for Papers für BIBB Konferenz

2nd BIBB Conference on the Economics of Vocational Education and Training: Markets - Institutions – Systems

 

Am 7.und 8.November 2019 wird in Siegburg die zweite BIBB-Konferenz „The Economics of Vocational Education and Training: Markets - Institutions – Systems“ stattfinden. Aktuelle Forschungsergebnisse zu diesen und angrenzenden Themen werden auf der Konferenz vorgestellt und diskutiert. Die Konferenzsprache ist Englisch.
Die Einreichungsfrist für den Call for Papers ist der 15.5.2019.

 
 
 
 
 
© Orgelbau Klais
 

Klangkunst mit Pfeifen und Registern

Neue Ausbildungsordnung für Orgelbauer/-innen

 

Die imposante Musik aus kleinsten bis riesigen Pfeifen ist etwas ganz Besonderes, und das Bauen von Orgeln ein Kunsthandwerk mit sehr alter Tradition. Jede Orgel ist ein Einzelstück, einzig für den architektonischen Raum erbaut, in dem sie erklingen soll, und mit einer Lebensdauer, die auf Jahrhunderte ausgerichtet ist. Gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien, den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis hat das BIBB im Auftrag der Bundesregierung die Berufsausbildung für Orgelbauer und Orgelbauerinnen modernisiert. Die neue Ausbildungsordnung tritt zum 1. August 2019 in Kraft.

 
 
 
 

Die Zukunft der Büromanagement-Ausbildung

Erste Evaluationsergebnisse liegen vor

 

Welche Erfahrungen wurden mit dem 2014 neu eingeführten Ausbildungsberuf der Kaufleute für Büromanagement in der Praxis gemacht? Wie werden die neuen Prüfungsbestimmungen eingeschätzt? Und welcher Weiterentwicklungsbedarf wird gesehen? Zum BIBB-Entwicklungsprojekt "Evaluierung der Erprobungsverordnung des Ausbildungsberufes Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement" ist nun der Zwischenbericht erschienen. Die vorgestellten Ergebnisse stammen aus einer 2018 durchgeführten Befragung. Ziel der Evaluation ist es, den Weiterentwicklungsbedarf des Berufes sowie den Überarbeitungsbedarf der bis 2020 geltenden Erprobungsverordnung zu prüfen.

 
 
 

Gender pay Gap

Frauen erledigen Großteil der Hausarbeit und Kinderbetreuung

 

Ein neuer Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) untersucht den sogenannten Gender Care Gap. In Paarhaushalten verrichten Frauen deutlich mehr unbezahlte Hausarbeit und sind länger für Kinderbetreuung zuständig. So eine Meldung der Initiative Klischeefrei.

 
 
 
 

Väter arbeiten häufiger als Männer ohne Kinder

Mikrozensus

 

91 % der Väter im Alter zwischen 18 und 64 Jahren gingen 2017 einer Erwerbstätigkeit nach. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Ergebnissen des Mikrozensus weiter mitteilt, lag der Anteil der erwerbstätigen Männer dieser Altersgruppe ohne Kinder niedriger und betrug 77 %. Dies meldet die Initiative klischeefrei.

 
 
 
© BIBB/ Renate Schmidt
 

BIBB berät Minister aus Costa Rica

Bildungsdebatte in Zentralamerika unterstützen

 
Eine zwölfköpfige Ministerdelegation aus Costa Rica hat das BIBB in Bonn besucht. Ein intensives Fachgespräch, an dem BIBB-Präsident Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Bildmitte) teilnahm, unterstützte die Debatte um ein neues Berufsbildungsgesetz in dem zentralamerikanischen Land. Der Besuch im BIBB stellte den Abschluss einer rund einwöchigen Studien- und Sondierungsreise dar, bei der es um die rechtliche und institutionelle Verankerung der dualen Ausbildung in Deutschland ging. Leiter der Delegation, die auch nach Berlin und Koblenz fuhr, war der costa-ricanische Bildungsminister Edgar Mora Altamirano (links im Bild). Zu den Gästen zählte ferner Arbeitsminister Steven Núñez Rímola (rechts im Bild).
 
 
 
Prof. Dr. Hubert Ertl, Forschungsdirektor im BIBB, im Austausch mit der äthiopischen Bildungsministerin Dr. Hirut Woldemariam
© BIBB/Renate Schmidt
 

Deutsche Expertise bei Reformprozessen gefragt

Äthiopische Bildungsministerin zu Besuch im BIBB

 

Bei ihrem ersten Besuch in Deutschland stand die deutsche Berufsbildung und ein Besuch im BIBB auf der Agenda der äthiopischen Bildungsministerin Woldemariam. Um sich mit Hauptakteuren der beruflichen Bildung und der deutsch-äthiopischen Zusammenarbeit auszutauschen, war die äthiopische Minister-Delegation auf einwöchiger Studienreise durch Deutschland unterwegs.

 
 
 
 

Duale Ausbildung begeistert Bruneis Bildungsminister

Brunei interessiert an Lehrerfortbildungen mit deutschen Partnern

 

© StS Dr. Schütte (BMBF) empfängt die Delegation rund um Bruneis Bildungsminister Sulaiman mit dem Team der BIBB-Abteilung Berufsbildung International.
 

Wie wenig selbstverständlich die duale Ausbildung in anderen Teilen der Welt ist, zeigte sich beim Besuch des bruneiischen Bildungsministers in Berlin. Staatssekretär Schütte empfing den Minister zum Erfahrungsaustausch in der Berufsbildung im BMBF. Die Gäste äußerten ein gezieltes Interesse an Austauschmöglichkeiten für Lehrende und Lernende sowie an Bildungs- und Qualifizierungsangeboten. Die fachliche Einführung erfolgte durch GOVET (Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungs­kooperation) und  iMOVE im BIBB.

 
 
 
 

Deutsch-südafrikanische Zusammenarbeit verlängert

Anforderungen des Arbeitsmarktes

 

Die deutsch-südafrikanische Berufsbildungskooperation ist um weitere drei Jahre verlängert worden. Damit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt. Im Fokus der Kooperation steht die Stärkung des Praxisbezugs der südafrikanischen Berufsbildung.

 
 
 

8. Arabisch-Deutsches Bildungsforum

Anmeldung noch möglich!

 

Am 27. und 28. März 2019 findet in Berlin das Arabisch-Deutsche Bildungsforum in Berlin statt. Veranstalter ist iMOVE im BIBB. Delegationen aus Oman, Sudan und Saudi-Arabien haben ihre Teilnahme bereits bestätigt und werden ihren Bedarf an beruflicher Aus- und Weiterbildung präsentieren. Deutsche Unternehmen und Institutionen werden ihre Kompetenzen anhand von Best-Practice Beispielen vorstellen.

 
 
 
 

AlphaDekade-Konferenz 2019 am 7. und 8. Mai 2019 in Berlin

"Literalität und Teilhabe“

 

Das Schwerpunktthema der diesjährigen AlphaDekade-Konferenz am 7. und 8. Mai 2019 in Berlin ist die Präsentation der Ergebnisse der LEO Studie 2018, die die Universität Hamburg im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt hat. Die Studie liefert neue Erkenntnisse über die Zahl der gering literalisierten Erwachsenen in Deutschland und beschreibt Alltagspraktiken in verschiedenen Lebensbereichen, die mit Lesen und Schreiben zusammenhängen. Im Auftrag des BMBF organisiert die Koordinierungsstelle der Dekade für Alphabetisierung im BIBB die Veranstaltung.

 
 
 
© melita/AdobeStock
 

Erasmus+ -Kontaktseminar

Bewerbungsfrist läuft

 

Die Nationale Agentur beim BIBB lädt gemeinsam mit den Nationalen Agenturen aus Frankreich, Irland und Island für den 27.05.2019 bis 29.05.2019 nach Berlin ein, um Vertretern von Berufsbildungseinrichtungen, die in 2020 einen Erasmus+-Antrag stellen möchten, die Möglichkeit zu geben, neue Kontakte zu knüpfen und Mobilitätsprojekte zu entwickeln und zu gestalten! Bewerbungsfrist ist der 25.03.2019

 
 
 
 

2. Fachtagung der Initiative Klischeefrei

Save the date

 

Am 21. Mai 2019 findet im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin unter dem Titel „Berufswahl mit Perspektive“ die 2. Fachtagung der Initiative Klischeefrei statt. Über 140 Partnerinnen und Partner sind der Initiative Klischeefrei bereits beigetreten.

 
 
 
IMPRESSUM
 
 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist für uns sehr wichtig. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die im Rahmen Ihres Newsletterbezugs erhoben werden, ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an: bibbaktuell@bibb.de.

 

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich.
Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.

 

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

 

Verantwortlich:
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Präsident)

 

Redaktion:
Charlotte Schölgens

 
 
 

» Newsletter abmelden