Sie befinden sich hier:

Sprachversion:

 

Förderprogramme

Um betriebliche Ausbildungsplatzdefizite zu kompensieren, wendet der Staat erhebliche öffentliche Mittel auf. Arbeitsverwaltung, Bund, Länder und die EU finanzieren ein breites Spektrum unterschiedlicher Ausbildungsplatzprogramme. Im Vordergrund der staatlichen Aktivitäten steht die kurative Förderung, also die direkte, staatliche Teilfinanzierung von betrieblichen Ausbildungsplätzen bzw. die Vollfinanzierung außerbetrieblicher Ausbildungsplätze. Gleichwohl sind ein großer Teil der Förderaktivitäten so angelegt, dass sie strukturbildend auf das berufliche Bildungssystem einwirken und zu dessen qualitativer Weiterentwickung beitragen sollen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Förderung besonderer Zielgruppen. Diese Seite gibt einen Überblick über die verschiedenen Förderprogramme mit Beteiligung des BIBB.

Vorträge, Präsentationen, Materialien

zum Seitenanfang

Informationssysteme

  • JOBSTARTER-Initiative VerA
    Der Senior Experten Service (SES) weitet sein Ausbildungsinitiative VerA bundesweit aus: Ehrenamtliche Ausbildungsbegleiter unterstützen Jugendliche dabei, ihre Ausbildungsziele zu erreichen. So sollen Ausbildungsabbrüche verhindert werden.
  • JOBSTARTER CONNECT
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit JOBSTARTER CONNECT die Entwicklung und Erprobung von Lösungsansätzen für eine frühzeitige Integration junger Menschen in die duale Berufsbausbildung mittels bundeseinheitlicher Ausbildungsbausteine.

  • Laufzeit bis zum 31.12.2010
  • Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB)
    Hier gibt es Informationen zu Stipendien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Stipendium: Begabtenförderung berufliche Bildung
    • Kurzübersicht für Absolventinnen und Absolventen einer dualen Berufsausbildung
    • Kurzübersicht für Absolventinnen und Absolventen eines bundeseinheitlich geregelten Gesundheitsfachberufes.

    Aufstiegsstipendium für ein Hochschulstudium Berufsabsolventinnen und Berufsabsolventen, die in der Ausbildung und danach in einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit besondere Leistungen gezeigt haben, können sich für ein Aufstiegsstiegsstipendium bewerben. Das Stipendium fördert ein Studium bis zu einem ersten Abschluss. Für dieses Programm ist keine Altersgrenze vorgesehen.

  • Jobstarter - Für die Zukunft ausbilden
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit "JOBSTARTER - Für die Zukunft ausbilden" bundesweit Innovationen und Strukturentwicklung in der beruflichen Bildung. Das Programm zielt auf eine bessere regionale Versorgung Jugendlicher mit betrieblichen Ausbildungsplätzen durch die Gewinnung von Betrieben bzw. Unternehmen für Ausbildung.

  • In der Qualifizierungsinitiative sind alle Maßnahmen der Bundesregierung gebündelt, die den Weg zu mehr Bildung und Qualifizierung öffnen sollen. Die Aktivitäten umfassen den gesamten Lebensweg von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung im Beruf.
  • Förderprogramme auf Bundesebene mit dem Schwerpunkt
    Benachteiligtenförderung Förderprogramme auf der Bundesebene werden von unterschiedlichen Ministerien und Bundesagenturen gemanagt.
  • Länder Aktiv: Förderaktivitäten der Länder
    Einen Überblick über die vielfältigen Förderprojekte und -programme der Länder im Übergangsfeld Schule - Beruf bietet erstmals das neue Informationsportal LänderAKTIV. Zusätzlich hält das Online-Angebot eine Fülle von Praxis-Materialien und Good Practice-Beispielen bereit
  • Förderung von Modellversuchen
    Die Förderung von Modellversuchen einschließlich ihrer wissenschaftlichen Begleituntersuchung ist gesetzliche Aufgabe des Bundesinstituts
  • Planung und Förderung von Überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS)
    Aus dem Haushalt des BMBF fördert das BIBB die Modernisierung, Erweiterung und Ausstattung von Überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) mit dem Ziel, die Ausbildungsfähigkeit kleinerer und mittlerer Betriebe (KMU) herzustellen bzw. zu verbessern
  • Ausbildungspakt
    Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs Bundesregierung und Wirtschaft haben am 5.3.2007 in Berlin den Ausbildungspakt für drei Jahre bis 2010 verlängert und fortentwickelt.
  • Nachwuchsförderung des BMBF
    Um Bildungsdefizite auszugleichen, fehlt es für den Einzelnen vielfach an den finanziellen Mitteln. Das BMBF finanziert deshalb zahlreiche Förderprogramme in fast allen Bereichen der Bildung. Viele dieser Programme wie BAföG, Meister-BaföG und andere sind als individuelle Unterstützungsmaßnahme ausgelegt.
  • Programm des BMAS zur Einstiegsqualifizierung
    Seit 1. Oktober 2007 werden Einstiegsqualifizierungen durch die Agenturen für Arbeit und die Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende als gesetzliche Regelleistung gefördert.
  • Aktuelle Bekanntmachungen von Förderprogrammen und Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
  • Förderdatenbank des Bundes
    Übersicht über die Förderprogramme von Bund, Ländern und Europäischer Kommission
  • Elektronisches Antragssystem easy
    Antragsformulare, Richtlinien, Merkblätter und Hinweise zur Projektförderung des Bundes
  • Förderberatung für Forschung und Innovation
    Die Beratungsstelle gibt Antworten zu Verfahrenswegen und Konditionen aller relevanten Förderprogramme von Bund, Ländern und der Europäischen Kommission.
  • Förderkatalog
    Kurzinfos über alle laufenden und abgeschlossenen Vorhaben der Projektförderung des Bundes
  • Forschungsberichte
    Belegexemplare der Forschungsberichte in der Technischen Informationsbibliothek (TIB) Hannover
  • Nationale Agentur Bildung für Europa beim BIBB
    Die NA beim BIBB sieht in der Gestaltung eines "Europäischen Bildungsraums" und in der erfolgreichen Umsetzung des EU-Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen (LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG) eine große Herausforderung für die nächsten Jahre, zu deren Realisierung sie einen Beitrag leistet.
  • Förderkonzepte der Berufsausbildungsvorbereitung
    Der Deutsche Bildungsserver bietet hier Informationen und Internetquellen zu Inhalten wie Einstiegsqualifizierung, berufsbegleitende Nachqualifizierung, Qualifizierungsbausteine, Berufsvorbereitung, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen und vielen mehr.

zum Seitenanfang

Expertinnen und Experten

zum Seitenanfang

Treffer aus der Literaturdatenbank: 

Alle anzeigen

zum Seitenanfang

Verwandte Themen und Projekte

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 26.05.2010


Tools:


Herausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Der Präsident
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
http://www.bibb.de

Copyright: Die veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers dar.