BWP 1/2012 (BWP-Heft)

Weiterbildungsbeteiligung fördern

BWP 1/2012

Nach wie vor bleibt die Weiterbildungsbeteiligung von Erwerbspersonen in Deutschland hinter den national und international gesetzten Zielen zurück. Angesichts demografischer Entwicklungen und einer verlängerten Lebensarbeitszeit gewinnen jedoch die Erhöhung des Fachkräftepotenzials durch gezielte Nachqualifizierung und das Weiterlernen nach Abschluss einer beruflichen Erstqualifikation an Bedeutung. Die Beiträge nehmen das Teilnahmeverhalten unterschiedlicher Adressatengruppen in den Blick und erörtern Handlungsmöglichkeiten, wie die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung durch öffentliche Förderprogramme, finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen oder betriebliche Modelle gefördert werden kann. Im Editorial betont BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser, dass Bildung die zentrale Ressource in unserem Land ist und folglich Weiterbildung ein Zukunftsthema bleibt. Um die Weiterbildungsbeteiligung zu fördern hebt er vier Punkte hervor, die besonders zu beachten sind. Weitere Beiträge im Heft befassen sich mit dem Hochschulzugang von Studienberechtigten aus der beruflichen Bildung sowie Modellen der Schulischen Berufsausbildung mit Kammerabschluss gemäß § 43 Abs. 2 BBiG.

Veröffentlichung als Download: BWP 1/2012