BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Doktorandin/Doktoranden (m/w/d) im Arbeitsbereich 1.4

(wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist ein national und international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im BIBB ist in der Abteilung 1 „Berufsbildungsforschung und Berufsbildungsmonitoring“ im Arbeitsbereich 1.4 „Kompetenzentwicklung“ im Rahmen des Graduiertenförderprogramms des BIBB zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Doktorandin / Doktoranden (m/w/d)
(wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)

im Umfang von 75 v. H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,25 Std.) befristet für drei Jahre zu besetzen.

Die Promotionsstelle ist in Forschungsaufgaben zum BIBB Themencluster „Betriebliches    Entscheiden und Handeln – Einflussfaktoren betrieblicher Qualifizierung und Rekrutierung“ angesiedelt, welches einen Forschungsschwerpunkt im Institut darstellt. Die Forschungsarbeiten widmen sich dem Zusammenhang von sozialen Institutionen, Organisationen und Akteuren und deren relativen Einfluss auf betriebliche Rekrutierungs- und Qualifizierungspraktiken und fundieren auf neueren institutionssoziologischen Theorieansätzen. Für die Bearbeitung der geplanten Fragestellungen stehen Längs- und Querschnittdaten des „BIBB-Betriebspanels zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung“ zur Verfügung, die jährlich in Bezug auf relevante Fragestellungen theoriebasiert weiterentwickelt werden.

Die im Rahmen der Forschungsarbeit fortlaufend erhobenen Daten können somit eine gute         Grundlage für Ihr Promotionsvorhaben bieten. Idealerweise wird die Promotion so ausgestaltet, dass die Fragestellung der Promotion in die Datenerhebung integriert wird. Sie werden bei Ihrem Promotionsvorhaben von erfahrenen Forscherinnen und Forschern unterstützt und nehmen am Forschungskolloquium des BIBB teil. Der Arbeitsbereich verfügt über gute Verbindungen zu Universitäten, welche bei der Suche nach einer Promotionsbetreuung genutzt werden können.
 

Ihr Aufgabengebiet:

Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in sind Sie in die Arbeiten des Arbeitsbereichs eingebunden und übernehmen im Rahmen der Forschung und Beratung u.a. folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit an der inhaltlichen und organisatorischen Durchführung der Forschungsaufgaben sowie an der Entwicklung weiterer Forschungsaufgaben im Themencluster,
  • Auswertung der vorhandenen und zu gewinnenden Daten (auch unter Anwendung komplexer statistischer Analyseverfahren) und Mitarbeit an der Erstellung von Forschungsberichten,
  • Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in deutscher und englischer Sprache,
  • Aufbereitung und Präsentation der Forschungsergebnisse für die Fachöffentlichkeit sowie die Berufsbildungspolitik und -praxis.

 
Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), vorzugsweise der Sozialwissenschaften abgeschlossen oder stehen kurz vor dem Abschluss eines entsprechenden Studiums.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungssystems.
  • Sie zeichnet ein besonderes Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit, vor allem an bildungs- und institutionssoziologischen Fragestellungen aus.
  • Sie bringen eigene Ideen für ihr Promotionsprojekt mit und sind in der Lage, diese in den Forschungsbereich einzubetten.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der deskriptiven Auswertung von Forschungsdaten sowie in der Anwendung von multivariaten Analyseverfahren und haben Erfahrungen mit der Anwendung entsprechender Analysesoftware (vorzugsweise STATA, SPSS, R).
  • Sie haben idealerweise bereits Analysen auf der Grundlage quantitativer Erhebungsdaten durchgeführt.
  • Sie sind in der Lage, Projektergebnisse adressatengerecht aufzubereiten und zu präsentieren - auch in englischer Sprache.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie besitzen eine hohe Motivation und bringen die Fähigkeit der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams mit. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.
     

Einzureichende Unterlagen:

  • Lebenslauf in Europass-Form,
  • Universitätszeugnisse, Schul- und Ausbildungszeugnisse, ggf. einschlägige Veröffentlichungen.
      

Für Auskünfte zum Forschungsprojekt bzw. zum Stellenangebot steht Ihnen die Arbeitsbereichsleitung, Frau Dr. Agnes Dietzen (Tel. 0228/107-1125) gerne zur Verfügung.

Entgeltgruppe 13 TVöD

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Mobiles Arbeiten, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung (siehe Hinweise zu den einzureichenden Unterlagen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 98/19 bis zum 13.01.2020 an das

BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG
- Referat Z 1 -
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

oder per E-Mail an Bewerbung@bibb.de. Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge ausschließlich im PDF-Format übermittelt werden dürfen. Andere Formate sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens (Art. 13 DSGVO) entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Datenschutz.