BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Öko-Systemrelevant: Die Fachkraft für Abwassertechnik

Damit unsere Abwässer und auch die Niederschläge ohne Schaden für Mensch und Umwelt wieder in den Wasserkreislauf zurückgegeben werden können, bereiten die Fachkräfte für Abwassertechnik sie in den 9300 Kläranlagen Deutschlands entsprechend auf. Die Digitalisierung hat den Beruf in den letzten Jahren stark verändert.

Öko-Systemrelevant: Die Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkräfte für Abwassertechnik arbeiten im Bereich von Entwässerungsnetzen sowie der Abwasser- und Klärschlammbehandlung in kommunalen und industriellen Kläranlagen. Dort bedienen, überwachen, inspizieren, warten und reparieren sie die Anlagen, Maschinen, Rohrleitungssysteme und Geräte. Zu ihren Aufgaben gehören außerdem

  • das Erfassen und Auswerten von Daten,
  • das Durchführen von Messungen und analytischen Bestimmungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle sowie
  • das Planen, Überwachen, Steuern und Dokumentieren der Prozessabläufe.

Mit der Ausbildung erwerben die Fachkräfte für Abwassertechnik die elektrotechnische Befähigung, sodass sie in ihrem Verantwortungsbereich Schaltvorgänge und Reparaturen an den elektrischen Anlagen auf der Kläranlage durchführen können. Bei entsprechender Berufserfahrung haben Fachkräfte für Abwassertechnik die Möglichkeit, sich zum Abwassermeister oder zur Abwassermeisterin fortzubilden.

Der Umgang mit digitalen Technologien hat in dem Beruf in den letzten Jahren stark zugenommen. Dies stellt auch erhöhte Anforderungen an die IT-Anwenderkenntnisse, den Umgang mit Daten und das IT-Sicherheitsbewusstsein der Fachkräfte. So ist es bereits heute möglich, Überwachungs- und Steuerungsaufgaben IT-basiert von beliebigen Orten aus via Fernzugriff wahrzunehmen. Aber auch neue Wetterphänomene wie Starkregen bringen neue Herausforderungen für den Beruf mit sich.

Die Corona-Krise hat sehr unterschiedliche Auswirkungen auf die Arbeit in den Kläranlagen. Zu Beginn der Krise gab es immer wieder Probleme wegen der Nutzung von Toilettenpapier-Alternativen, die zu vermehrten Verstopfungen geführt haben. Und an manchen verwaisten Urlaubsorten können wegen der ungewöhnlich geringen Zuflüsse Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. Aber das Abwasser kann womöglich auch bei der Bekämpfung der Krise helfen –  aktuell wird ein Verfahren erprobt, um über Messungen in den Kläranlagen auf das Ausmaß von Corona-Erkrankungen in der Bevölkerung zu schließen. Da auf den Anlagen generell sehr hohe Hygienestandards gelten, sind keine zusätzlichen Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen erforderlich.

Die Fachkräfte für Abwassertechnik gehören zur Familie der Umwelttechnischen Berufe, zu denen auch die Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik, für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sowie Rohr-, Kanal- und Industrieservice gehören. Die vier Berufe sind 2002 aus dem Beruf Ver- und Entsorger hervorgegangen und haben gemeinsame Kernqualifikationen im Umfang von 15 Monaten. Um die Berufe fit für die Zukunft zu machen, wird augenblicklich eine Neuordnung diskutiert.

Im Jahr 2018 wurden für die Fachkraft für Abwassertechnik 339 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Hinweis: Aus Datenschutzgründen sind alle Daten (Absolutwerte) jeweils auf ein Vielfaches von 3 gerundet
Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!