BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im AB 2.5

(Schwerpunkt: Fernlernen)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB ist in der Abteilung 2 „Struktur und Ordnung der Berufsbildung“ im Arbeitsbereich 2.5 „Lehren und Lernen, Bildungspersonal“ im Rahmen einer Elternzeitvertretung ab dem 01.01.2022 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(Schwerpunkt: Fernlernen)

mit 75 v.H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,25 Std.) befristet bis zum 31.10.2022 zu besetzen.

Berufliche Weiterbildung rückt angesichts der Diskussion über die Digitalisierung der Berufs- und Arbeitswelt zunehmend in den Fokus der berufsbildungspolitischen Diskussion. Das BIBB hat in diesem Kontext u.a. laut Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) und Berufsbildungsgesetz (BBiG) die Aufgabe, bei berufsbildenden Fernlehrgängen, die bundeseinheitlich geregelt sind, innerhalb des Zulassungsverfahrens eine Stellungnahme gegenüber der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) abzugeben. Übergeordnetes Ziel der Begutachtung: Der Lehrgang muss didaktisch so gestaltet sein, dass die berufliche Handlungsfähigkeit der Teilnehmenden gefördert und die in den Rechtsgrundlagen (Prüfungsordnung und Rahmenlehrplan) ausgewiesenen Kompetenzziele erreicht werden. Begleitende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ergänzen dieses Aufgabenspektrum, um die Qualitätssicherung und kontinuierliche Qualitätsentwicklung dieses individuellen Formats berufsbegleitender Weiterbildung zu gewährleisten.
 

Ihr Aufgabengebiet:

Im Arbeitsbereich sind Sie für die fachliche Überprüfung und Begutachtung berufsbildender Fernlehrgänge und deren termingerechte Umsetzung verantwortlich. Dies umfasst auch die ergebnisorientierte und zeitgemäße Qualitätsentwicklung und Prozessoptimierung des gesamten Begutachtungsverfahrens inklusive des Abstimmungsprozesses mit der ZFU. Ihr Aufgabengebiet umfasst weiterhin u.a.:  

  • Externe und interne Vertretung der im Team “Fernlernen” erzielten Arbeitsergebnisse sowie die Konzeption adressatenspezifischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Struktur des Fernlernens sowie der Förderung und Entwicklung moderner, technologiegestützter Methoden des Fernlernens.
     

Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften, abgeschlossen. 
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungssystems sowie aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen, insbesondere zur beruflichen Weiterbildung, zum Fernlernen sowie zur Thematik Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt. 
  • Sie sind in der Lage, zeitkritische Begutachtungsverfahren zu steuern, parallel verlaufende Arbeitszusammenhänge zu begleiten, zu koordinieren und qualitativ zu optimieren. 
  • Sie verfügen über Moderations- und Verhandlungsgeschick in politischen Kontexten, vorzugsweise im Bereich der beruflichen Weiterbildung, und sind in der Lage, heterogene Gruppen zielorientiert zu steuern. 
  • Sie zeichnet ein sicheres Verständnis für Online-Technologien (HTML, CSS, PHP, Datenbanken, Bildbearbeitung und Einbindung von Multimedia-Inhalten) aus und Sie besitzen Erfahrung in den Bereichen Mediengestaltung, Corporate Design und Nutzerfreundlichkeit. 
  • Die für Online-Inhalte relevanten rechtlichen Anforderungen, z.B. des Datenschutzes, des Urheberrechts sowie der Barrierefreiheit (BITV 2.0), sind Ihnen bekannt. 
  • Sie verfügen über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und sind insbesondere in der Lage, Projektergebnisse adressatengerecht aufzubereiten und in verschiedenen Medien zu präsentieren. 
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. 
  • Sie zeichnet neben einer selbständigen und strukturierten Arbeitsweise eine hohe Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Organisationstalent aus. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.
     

Das BIBB bietet vielfältige Möglichkeiten der wissenschaftlichen Qualifizierung (u.a. Förderung von Promotionen, Teilnahme an wissenschaftlichen Fachtagungen). 

Das Institut ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Entgeltgruppe 13 TVöD

Die Eingruppierung nach TVöD erfolgt in Anwendung des § 12 TV EntgO Bund.

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Mobiles Arbeiten, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund der derzeitigen Situation in Bezug auf den Coronavirus zu Verzögerungen im Ablauf der Stellenbesetzungsverfahren kommen kann.

Wir nutzen das elektronische Bewerbermanagementsystem von Interamt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der  Kennziffer 122/21 bis zum 05.11.2021

unter: https://interamt.de/koop/app/stelle?id=727533 (Interamt-ID: 727533).

Bitte beachten Sie auch, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens (Art. 13 DSGVO) entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Datenschutz