BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Russisches Berufsbildungsportal markiert dualen Weg

Mit dem neuen russischen Online-Fachportal „prof-mayak“ haben das BIBB, die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) und das BIBB-Partnerinstitut FIRO erfolgreich ein Element der deutschen dualen Berufsausbildung in Russland eingeführt. Ein Meilenstein in der Kooperation mit Russland zu Fragen der beruflichen Bildung wurde erreicht.

Russisches Berufsbildungsportal markiert dualen Weg

Fragen zu Trends und gesetzlichen Regelungen, zu innovativen Methoden und Social Media in der beruflichen Erstausbildung beantwortet seit November 2014 das russische Online-Fachportal „prof-mayak“ unter www.prof-mayak.ru. „Prof“ steht dabei für Beruf und „mayak“ für Leuchtturm. [Anm. der Red.: Das Portal wurde Ende 2017 in den Webauftritt der Nationalen Agentur für Entwicklung von Qualifikationen (NARK) des russischen Arbeitgeberverbandes integriert: www.nark.ru]

prof-mayak stellt allen betrieblichen und schulischen Akteuren der beruflichen Bildung in Russland bestmöglich aktuelle Informationen rundum die duale Berufbildung zur Verfügung. Im flächengrößten Land der Erde ist ein solcher Service zwingend, um die Entwicklung einheitlicher Qualitätssicherungsinstrumenten in der beruflichen Bildung weiter voran zu bringen.

Einige russische Regionen sind auf ihrem Weg in eine duale Ausbildung bereits weit vorangeschritten. Mit prof-mayak haben sie nun die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in Form von Videoclips zu präsentieren und mit Kolleginnen und Kollegen in einem Forum zu diskutieren.

Ausschlaggebend für die Entwicklung des Portals war die Nachfrage deutscher Unternehmen in Russland nach Trainingsinstrumenten für eine duale Ausbildung sowie nach einem Marktplatz für Bildungsdienstleistungen. Bislang mussten Unternehmen und Organisationen in Russland Informationen und Material mühsam über Internetrecherchen, durch Besuche von Konferenzen und über Teilnahmen an Workshops und Seminaren zusammentragen. Mit „prof-Mayak“ stehen ihnen nun die wichtigsten Informationen, Dokumente und Tools rund um die duale Berufsausbildung auf einem aktuellen Stand zur Verfügung. Zudem wurde bei der Entwicklung von „prof-mayak“ sichergestellt, dass sie der russischen Realität und den offiziellen, aktuellen Standards der beruflichen Bildung in Russland entsprechen.

Neben aktueller Literatur finden alle Interessierten auch Materialien die das BIBB und GOVET im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit dem BIBB-Partnerinstitut FIRO erarbeitet haben. Dazu zählen unter anderem

  • ein deutsch-russisches Glossar zur dualen Ausbildung,
  • eine Umsetzungshilfe im Bereich „Industriemechaniker/Industriemachanikerin“,
  • Module aus dem Lernzentrum von „foraus.de“ sowie
  • der Rahmenlehrplan zur Weiterbildung von pädagogischem Berufsbildungspersonal.

Mit „prof-Mayak“ haben das BIBB und die beim BIBB angesiedelte Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) gemeinsam mit dem Föderalen Institut für Bildungsentwicklung in Russland (FIRO) erfolgreich ein Element der deutschen dualen Berufsausbildung in Russland eingeführt. Das vom BIBB entwickelte Ausbilderportal Portal „foraus.de“ diente dabei als Vorlage.

Die Zusammenarbeit zwischen dem BIBB und dem Partnerinstitut FIRO in Moskau basiert auf einem Memorandum of Understanding, das 2011 unterzeichnet wurde. Darüber hinaus steuert eine bilaterale Arbeitsgruppe auf Abteilungsleitungsebene des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des russischen Bildungsministeriums die Umsetzung von Kooperationsaktivitäten.