X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Arbeitsbereich 4.2

(Schwerpunkt programminterne/-externe Kommunikation)

Im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist in der Abteilung 4 „Initiativen für die Berufsbildung“ im Arbeitsbereich 4.2 „Innovative Weiterbildung, Durchlässigkeit, Modellprogramme“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters 
(Schwerpunkt programminterne/-externe Kommunikation)

der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Std.) befristet für die Dauer von 12 Monaten zu besetzen.

Das BIBB ist seit Juli 2012 mit der fachlichen Begleitung des Programms Bildungsprämie – Phase II des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beauftragt. Mit der Bildungsprämie soll die Weiterbildungsbeteiligung, insbesondere der Personengruppen, die sich bisher aus finanziellen Gründen nicht an Weiterbildungsaktivitäten beteiligt haben bzw. beteiligen konnten, gestärkt werden. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.


Ihr Aufgabengebiet:

  • Organisation der programminternen und -externen Kommunikation
    • Konzeption und Umsetzung aller programminternen und -externen Kommunikationsprozesse (Print, Online, Multimedia, Events, Marketing/Vertrieb),
    • Pflege der Programmhomepage mittels Content Management System,
    • Bearbeitung redaktioneller Beiträge zur Publikation in Print- und Onlinemedien,
    • Mitwirkung bei der Pressearbeit und Beantwortung von Journalistenanfragen,
    • Veranstaltungsplanung und -organisation sowie
    • Organisation des Lenkungsausschusses.
  • Unterstützung der fachlichen/wissenschaftlichen Programmbegleitung
    • Kooperation mit anderen an der Programmumsetzung beteiligten Stellen,
    • Zuarbeit zu Berichten an den Auftraggeber sowie
    • Unterstützung bei der Bearbeitung des Themenschwerpunktes Finanzierung individueller beruflicher Weiterbildung durch eigenständige Recherchen.

Es wird erwartet, dass Sie je nach Bedarf auch bei den sonstigen im Rahmen der Programmarbeit anfallenden Aufgaben mitwirken.

 
Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein Fachhochschul- oder Bachelorstudium, vorzugsweise in den Bereichen PR/Marketing/mediale Gestaltung oder Bildung, abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare berufliche nachgewiesene Qualifikation.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems und aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen. Sie sind insbesondere mit dem Themenfeld der Finanzierung individueller Weiterbildung sowie berufsbezogenen Weiterbildung insgesamt vertraut.
  • Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, idealerweise im Bereich von Förderprogrammen. Sie sind mit der Konzipierung von adressatengerechten Informationsmaterialien (print/online/Social Media) sowie deren Gestaltung und Verbreitung vertraut. Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern in Realisierung und Produktion von Print- und Onlinemedien ist wünschenswert.
  • Sie sind sicher bei der Aufbereitung von Themen, souverän beim Verfassen von Texten und routiniert bei deren medienadäquaten und adressatengerechten Umsetzung. Wünschenswert ist Erfahrung mit der Gestaltung von Internetauftritten.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Informations- und Kommunikationstechnologien und verfügen insbesondere über Erfahrung mit komplexen Content Management Systemen (vorzugsweise mit dem im BIBB eingesetzten OpenText WebSolutions).
  • Sie zeichnet ein sicheres Verständnis für Online-Technologien (HTML, Barrierefreiheit, Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop, Dokumenterstellung mit Adobe Acrobat DC, Erstellung und Einbindung von Multimedia-Inhalten, Video-/Audio-Schnittprogramme, Analyse Tools) aus.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet neben einer eigenverantwortlichen und strukturierten Arbeitsweise eine hohe Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit aus. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.

Das BIBB ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Bewertung: Entgeltgruppe 11 TVöD

Die Besetzung der Stelle erfolgt unter Berücksichtigung des § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes.

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit, mobiles Arbeiten sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 57/18 bis zum 17.09.2018

an das
BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG
- Referat Z 1 -
Robert-Schuman-Platz 3,
53175 Bonn,
oder per E-Mail an Bewerbung@bibb.de. E-Mail-Anhänge dürfen ausschließlich im PDF-Format übermittelt werden. Andere Formate sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei. Der Lebenslauf ist grundsätzlich in Europass-Form einzureichen.

Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO zum Zwecke und bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens sowie einer sich anschließenden Rechtsbehelfsfrist verarbeitet und gespeichert werden. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Daten abgelehnter Bewerber/-innen werden spätestens sechs Monate nach Übersendung des Ablehnungsschreibens gelöscht. Der Datenschutzbeauftragte des BIBB ist unter Datenschutzbeauftragter@bibb.de kontaktierbar.

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung finden Sie im Internet.