X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Arbeitsbereich 3.1

(Bereich Projektförderung und -betreuung)

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB ist in der Abteilung 3 „Berufliches Lehren und Lernen, Programme und Modellversuche“ im Arbeitsbereich 3.1 „Übergänge in Ausbildung und Beruf, Berufsorientierung/Berufsorientierungsprogramm“ im Rahmen einer Elternzeitvertretung ab 20. Januar 2018 die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters
(Bereich Projektförderung und -Betreuung)

mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39 Std.) befristet bis zum 23.11.2018 zu besetzen.

Das BIBB hat im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit Juli 2016 die Programmstelle Berufsorientierung eingerichtet. Aufgabe der Programmstelle ist die Umsetzung verschiedener Programme und Initiativen des BMBF im Bereich der Berufsorientierung, beispielsweise des Förderprogramms zur „Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten (BOP)“ oder des Programms zur „Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)“.


Ihr Aufgabengebiet:

  • Beratung von Antragstellern/-innen,
  • Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen,
  • Betreuung von Förderprojekten,
  • Bearbeitung von Bewilligungsverfahren,
  • Überwachung und Prüfung von Zwischenberichten, Zwischennachweisen und Verwendungsnachweisen,
  • Vorbereitung und Fertigung von Prüfberichten sowie Widerrufs-, Rücknahme- und Erstattungsbescheiden sowie
  • Mitwirkung an der Programmgestaltung.


Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, vorzugsweise als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), oder die Fortbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare nachgewiesene berufliche Qualifikation.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems sowie aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen.
  • Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung mit der Durchführung von Projektförderungen und sind mit den Förderrichtlinien des BMBF vertraut.
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse des Haushalts-, Zuwendungs-, und Verwaltungsrechts.
  • Sie sind in der Lage, rechtliche Fragestellungen selbstständig zu bearbeiten und besitzen eine gute Auffassungsgabe.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Informations- und Kommunikationstechnologien. Erfahrung mit der Anwendung von elektronischen Projektverwaltungssystemen ist von Vorteil.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie besitzen ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und sind in der Lage, sich schriftlich und mündlich adressatengerecht auszudrücken.
  • Sie zeichnet neben einer selbstständigen und serviceorientierten Arbeitsweise eine hohe Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit aus. Sie sind flexibel und zu Dienstreisen bereit.

Das Institut ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Bewertung: Entgeltgruppe 11 TVöD

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen kann die Stelle auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 80/17 bis zum 15.01.2018

an das
BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG
- Referat Z 1 -
Robert-Schuman-Platz 3,
53175 Bonn,
oder per E-Mail an Bewerbung@bibb.de. E-Mail-Anhänge dürfen ausschließlich im PDF-Format übermittelt werden. Andere Formate sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei. Der Lebenslauf ist grundsätzlich in Europass-Form einzureichen.

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung finden Sie im Internet.