X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Studierende der Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder Psychologie

im Arbeitsbereich 1.3

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bietet Studierenden die Möglichkeit, erste Erfahrungen in der Praxis der empirischen Sozialforschung auf dem Feld der Berufsbildungsforschung zu sammeln. In der Abteilung 1 „Berufsbildungsforschung und Berufsbildungsmonitoring“ ist im Arbeitsbereich 1.3 „Ökonomie der Berufsbildung“ zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ab sofort die Stelle eines/einer

Studierende der der Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder Psychologie

im Umfang von maximal 19 Stunden pro Woche befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit kann flexibel abgestimmt werden.

Ihr Aufgabengebiet:

Sie unterstützen die Mitarbeiter/innen des Arbeitsbereiches insbesondere im Rahmen von Forschungsprojekten. Nähere Informationen zu den Projekten und den Veröffentlichungen des Arbeitsbereiches erhalten Sie unter https://www.bibb.de/de/7907.php.

  • Zuarbeit in der Forschung, insbesondere für die Themen Kosten, Nutzen und Finanzierung von Aus- und Weiterbildung in Deutschland sowie im internationalen Vergleich,
  • Literaturrecherche und -aufbereitung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte,
  • Mitwirkung bei der Aufbereitung von Primär- und Sekundärdaten für statistische Berechnungen,
  • Vorbereitung und Unterstützung der Analyse von Daten mittels qualitativer und quantitativer Verfahren sowie
  • Erstellung von Grafiken, Tabellen und Gestaltung von Präsentationen.


Ihr Profil:

  • Sie absolvieren zurzeit ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder der Psychologie.
  • Sie bringen Interesse an Fragestellungen der Berufsbildung mit, insbesondere im ökonomischen Bereich.
  • Sie besitzen Grundkenntnisse der quantitativen Methoden empirischer Sozialforschung.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich der Literaturrecherche.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Informations- und Kommunikationstechnologien (insbesondere MS Office) und besitzen Grundkenntnisse statistischer Auswertungsprogramme (vorzugsweise STATA).
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet eine selbstständige und gründliche Arbeitsweise, Flexibilität sowie Teamgeist aus.

Einzureichende Unterlagen:

  • Lebenslauf in Europass-Form
  • Schul- und Ausbildungszeugnisse
  • ggf. Zeugnisse von Praktika oder Nebentätigkeiten
  • Studienergebnisse

Bewertung: Entgeltgruppe 6 TVöD

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Mobiles Arbeiten, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 48/18 bis zum 25.07.2018

an das
BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG
- Referat Z 1 -
Robert-Schuman-Platz 3,
53175 Bonn,
oder per E-Mail an Bewerbung@bibb.de. Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge ausschließlich im PDF-Format übermittelt werden dürfen. Andere Formate sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können (siehe Hinweise zu den einzureichenden Unterlagen), und fügen Sie die entsprechenden Nachweise bei.

Für Auskünfte stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Pfeifer (0228/107-1335) und Herr Dr. Wenzelmann (0228/107-1327) vom Arbeitsbereich 1.3 gern zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. 1 a) DSGVO zum Zwecke und bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens sowie einer sich anschließenden Rechtsbehelfsfrist verarbeitet und gespeichert werden. Daten abgelehnter Bewerber/-innen werden spätestens sechs Monate nach Übersendung des Ablehnungsschreibens gelöscht. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Datenschutzbeauftragte des BIBB ist unter Datenschutzbeauftragter@bibb.de kontaktierbar.

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung finden Sie im Internet.