X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Stabsstelle "Publikationen und wissenschaftliche Informationsdienste"

(Redaktion Fachveröffentlichungen)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB ist in der Stabsstelle „Publikationen und wissenschaftliche Informationsdienste“ ab dem 01.10.2018 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Redaktion Fachveröffentlichungen)

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Std.) unbefristet zu besetzen.

Zentrale Aufgaben der Stabsstelle sind die zielgruppenorientierte, adressaten- und mediengerechte Aufbereitung der Forschungs- und Arbeitsergebnisse des BIBB, die aktuelle Information der (Fach-)Öffentlichkeit sowie die Dokumentation von Fachliteratur zu den Themen der Berufsbildung. Das Team Veröffentlichungen in der Stabsstelle bildet die Schnittstelle zwischen den Autorinnen und Autoren und den Fachbereichen des Hauses sowie externen Mediendienstleistern. Ihm obliegt die Qualitätssicherung der Veröffentlichungen des BIBB. Dies umfasst neben der Beratung und Unterstützung der Autorinnen und Autoren, die fachliche Einschätzung der Manuskripte und ihre redaktionelle Bearbeitung sowie die Überwachung des gesamten Herstellungsprozesses.


Ihr Aufgabengebiet: 

  • Redaktionelle Bearbeitung von wissenschaftlichen Manuskripten (deutsch/englisch) auf Basis hoher Qualitätsstandards,
  • Beratung der Autoren/-innen des BIBB in Bezug auf wissenschaftliches Publizieren u.a. im Bereich der Qualitätsstandards, Zuordnung der Manuskripte zu den bestehenden Publikationsreihen des BIBB und Klärung rechtlicher Fragestellungen (Urheberrecht, Open Access und Creative Commons),
  • Steuerung des gesamten Herstellungsprozesses (Satzphase/Autorenkorrektur) in enger Abstimmung mit den externen Dienstleistern und Koordination der termingerechten Veröffentlichung,
  • Beteiligung an der Weiterentwicklung der Stabsstelle mit Blick auf neue Publikationsformate und deren Verbreitung (u.a. Open Access Strategie, Online-Publishing, print on demand, Nutzung von Social Media Kanälen),
  • Redaktionelle Betreuung des Datenreports zum Berufsbildungsbericht der Bundesregierung in enger Abstimmung mit den Fachabteilungen des BIBB,
  • Mitarbeit als Schnittstelle zu den Stabstellen „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ sowie „Online-Kommunikation und Wissensmanagement“ und souveränes Managen von Abstimmungsprozessen.
     

Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), vorzugsweise der Sozial- bzw. Geisteswissenschaften, Berufs- oder Wirtschaftspädagogik, abgeschlossen oder verfügen über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems und aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse und idealerweise mehrjährige Berufserfahrungen in der redaktionellen Bearbeitung wissenschaftlicher Fachtexte und kennen den Produktionsprozess von Büchern und/oder Fachzeitschriften.
  • Sie sind in der Lage, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte zielgruppengerecht zu formulieren und besitzen eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Idealerweise fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Arbeitsproben bei.
  • Sie arbeiten teamorientiert, können unterschiedliche Anforderungen in einer Schnittstellenfunktion souverän bedienen und haben Termine stets im Blick. Sie verfügen über eine dem wissenschaftlichen Arbeitsfeld angemessene Kommunikations- und Präsentationskompetenz.
  • Sie verfügen über Kenntnisse des Urheberrechts sowie der Prinzipien des Open Access und damit verbundener Lizensierungsmodelle. Die Verbindung von Print- und Onlinemedien ist für Sie eine spannende Herausforderung.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Office-Programmen. Erfahrungen im Bereich InDesign und Photoshop sind von Vorteil.
  • Das BIBB publiziert seine Arbeits- und Forschungsergebnisse zunehmend auch in englischer Sprache. Sie besitzen daher Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau C 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Dies kann im Zuge des Auswahlverfahrens überprüft werden.
  • Sie zeichnet neben einer selbstständigen und ergebnisorientierten Arbeitsweise Einsatzbereitschaft aus. Sie sind belastbar sowie flexibel.

Das Institut ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Bewertung: Entgeltgruppe 13 TVöD

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit, mobiles Arbeiten sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 36/18 bis zum 14.09.2018

an das
BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG
- Referat Z 1 -
Robert-Schuman-Platz 3,
53175 Bonn,
oder per E-Mail an Bewerbung@bibb.de. E-Mail-Anhänge dürfen ausschließlich im PDF-Format übermittelt werden. Andere Formate sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei. Der Lebenslauf ist grundsätzlich in Europass-Form einzureichen.

Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSG-VO zum Zwecke und bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens sowie einer sich an-schließenden Rechtsbehelfsfrist verarbeitet und gespeichert werden. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Daten abgelehnter Bewerber/-innen werden spätestens sechs Monate nach Übersendung des Ablehnungsschreibens gelöscht. Der Datenschutzbeauftragte des BIBB ist unter Datenschutzbeauftragter@bibb.de kontaktierbar.

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung finden Sie im Internet.