BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Methoden der empirischen Sozialforschung I

Dozent: Prof. Dr. Robert Helmrich

Die Vorlesung ist Teil eines zweisemestrigen Moduls zur Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung und der angewandten sozialwissenschaftlichen Statistik. Sie wird mit einer Klausur am Ende des zweiten Semesters über alle Teile des Moduls abgeschlossen. Die Veranstaltung ist Pflichtvorlesung für alle Studierenden, die das Basis­mo­dul "Methoden" belegt haben (Haupt- und Nebenfach). Im Rahmen dieser Vorlesung werden sowohl qualitative als auch quan­ti­tative Verfahren der Datenerhebung vorgestellt. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird dabei auf Wahlumfragen gelegt, d.h. wie kommen z.B. Wahlprognosen oder Bewertungen von Politikern zustande.

Themen der Veranstaltung: Formen der Befragung, Fehlerquellen im Interview, Frage­typen und Frageformulierung, face-to-face, telefo­ni­sche und schriftliche Befra­gungen, Online-Befragungen, Teilnahmeverweigerun­gen, Leitfa­den-Interviews und Expertengespräche, Stichprobenziehung, Beob­ach­tungsverfahren, digitale Methoden, experimentelle Anordnungen.

Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Literatur

Baur, Nina und Jörg Blasius (Hrsg.), 2019 (zweite Auflage, erscheint Oktober 2018): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: Springer VS.

Diekmann, Andreas, 2007: Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendun­gen. Reinbek bei Hamburg: rowohlt.

Schnell, Rainer, Paul Hill und Elke Esser, 2013 (10. Auflage): Methoden der empirischen Sozialforschung. München: Oldenbourg.

Termine

14.10.2019 bis 27.01.2020

wöchentlich Montags 14 (c.t.) bis 16 Uhr