X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Hilfestellungen und Hinweise

© vege - Fotolia.com

Hier finden Sie eine Einführung in das Sonderprogramm "ÜBS-Digitalisierung", aber auch wichtige Hinweise und Hintergrundinformationen, die in den verschiedenen Phasen des Fördervorhabens wichtig werden.

Einführung in das Sonderprogramm

Das BIBB hat im April 2018 in einer Vortragsreihe zur Antragstellung im Sonderprogramm „ÜBS-Digitalisierung“ in Zusammenarbeit mit Fachgutachtern und erfahrenen Zuwendungsempfängern einen Einstieg für Vertreterinnen und Vertreter von ÜBS aus Handwerk, Industrie und Landwirtschaft angeboten.

Nach einer kurzen Einführung zu den Zielen und Möglichkeiten des Sonderprogramms erwarteten die Teilnehmenden Vorträge zum Antragsverfahren, zur Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers und den Erfahrungen eines Fachgutachters.

Hier können Sie den Vortrag zum Antragsverfahren einsehen.

Die Vorträge aus Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers und zu den Erfahrungen eines Fachgutachters / einer Fachgutachterin unterscheiden sich je nach Stadt, in welcher die Vortragsreihe Station machte:

Donnerstag, den 12.04.2018 - Schwerin

Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers (Dipl.-Ing. Jürgen Knoll, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade)

Erfahrungen einer Fachgutachterin (Dipl.-Ing. Anke Rhein, Gesellschaft für Umweltplanung Stuttgart)

Freitag, den 13.04.2018 - München

Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers (Dietmar Eisenschmid, Handwerkskammer für München und Oberbayern)


Erfahrungen eines Fachgutachters (Martin Pfeifer, Projekt- und Planungsbüro Bodensee)

Dienstag, den 24.04.2018 - Erfurt

Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers (Petra Hobigk, Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V.)


Erfahrungen einer Fachgutachterin (Dipl.-Ing. Anke Rhein, Gesellschaft für Umweltplanung Stuttgart)

Freitag, den 27.04.2018 - Koblenz

Sicht eines erfahrenen Zuwendungsempfängers (Dipl.- Betriebswirt (FH) Christoph C. Gluche und Dipl.-Ing. (FH) Mathias Köhler, Handwerkskammer Wiesbaden)


Erfahrungen einer Fachgutachterin (Dipl.-Ing. Anke Rhein, Gesellschaft für Umweltplanung Stuttgart)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) führt von 2016 bis 2019 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ein Sonderprogramm zur Förderung von Digitalisierung in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) und Kompetenzzentren durch. Ein Ziel des Sonderprogrammes ist es, digitale Ausstattung zu fördern und damit die Möglichkeiten der mit der Digitalisierung verbundenen Technik für ÜBS zu verbreiten. Dies sorgt letztlich dafür, eine hochwertige duale Ausbildung auch in Zukunft zu sichern. Stand Ende 2018 konnten durch das Sonderprogramm schon circa 26.000 digitale Ausstattungsgegenstände in ÜBS gefördert werden.