X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Das Bildungspersonal nimmt für die berufliche Bildung und die Qualität von Bildungsprozessen eine zentrale Funktion ein. Herausforderungen bestehen auf Grund des demografischen Wandels, Anforderungen auf Grund heterogener Zielgruppen, der Gestaltung von Übergängen und der Integration von Arbeits- und Lernprozessen. Daraus erwachsen Aufgaben, auf die sie vorbereitet und bei deren Wahrnehmung sie unterstützt werden müssen.

Beim Berufsbildungspersonal handelt es sich um einen überaus heterogenen Personenkreis. Im Bereich der Ausbildung zählen dazu die betrieblichen Ausbilder und Ausbilderinnen sowie die ausbildenden Fachkräfte, das Ausbildungspersonal in den überbetrieblichen Ausbildungsstätten, das Lehrpersonal in den Berufsschulen und das Personal in den Maßnahmen des sog. Übergangssystems – u.a. Sozialpädagogen, Stütz- und Förderlehrer und –lehrerinnen oder Berufseinstiegsbegleiter. Das Ausbildungspersonal nimmt zudem vielfach auch Aufgaben als Prüfer in den Prüfungskommissionen der zuständigen Stellen wahr. Im Bereich der Weiterbildung kann das Personal je nach Aufgabe als Trainer, Coach, Dozent, Supervisor, Personalentwickler oder Bildungsmanager tätig sein. Ebenso heterogen sind die Qualifizierungswege, die von einer pädagogischen Qualifizierung durch Berufserfahrung bis zu einem universitären Studium reichen können.

Daten zum beruflichen Bildungspersonal

Es gibt nur eingeschränkt verfügbare empirische Daten zum beruflichen Bildungspersonal. So werden zwar die Zahlen des Ausbildungs- und Lehrpersonals regelmäßig erhoben. Für 2012 waren dies ca. 672.000 Ausbilder/-innen, die bei den Kammern gemeldet waren (siehe Datenreport des BIBB zum Berufsbildungsbericht unter http://datenreport.bibb.de). Hinzu kamen im selben Jahr über 117.000 Lehrkräfte im Bereich der beruflichen Schulen (siehe http://www.kmk.org/statistik/schule/statistische-veroeffentlichungen/schueler-klassen-lehrer-und-absolventen-der-schulen.html). Für die übrigen Gruppen des Berufsbildungspersonals aber gibt es lediglich vage Schätzungen.

Die Unterstützung und Professionalisierung dieser breiten Personengruppe gehört – abgesehen von den Lehrkräften an den beruflichen Schulen – zu den zentralen Aufgaben des BIBB.