X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Fachkraft Agrarservice (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Durchführen der Arbeiten selbständig oder im Team auf der Grundlage von Arbeitsaufträgen unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitsicherheit und des Gesundheitsschutzes, Planen und Dokumentieren der Arbeit, Festlegen der Arbeitschritte und Kontrollieren und Bewerten der Arbeitsergebnisse, Beurteilen betrieblicher Abläufe und Mitwirken bei der Organisation des Betriebes, Anwenden von Kommunikations- und Informationstechniken betriebsintern und im Umgang mit Kunden, Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen, Nutzen, Pflegen, Warten und Instandhalten der Agrartechnik, Bedienen und Führen von landwirtschaftlichen Maschinen, Durchführen von Maßnahmen zur Pflanzenproduktion, Durchführen der Bodenbearbeitung, Ausbringen von Saat- und Pflanzgut, Durchführen von Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen, Beurteilen von Pflanzenbeständen im Vegetationsablauf, Ernten, Lagern und Konservieren von pflanzlichen Produkten, Durchführen von Maßnahmen zur Landschaftspflege.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Fachkräfte Agrarservice arbeiten in landwirtschaftlichen Betrieben des Pflanzenbaus, landwirtschaftliche Lohnunternehmen sowie agrartechnischen Dienstleistungsunternehmen

Hintergrund der Neuordnung (2009)

Mit der Fachkraft Agrarservice wurde 2005 im Berufsfeld Agrarwirtschaft ein neuer Ausbildungsberuf zur Ausbildung von Fachpersonal entwickelt, das die Pflanzenproduktion ebenso beherrscht wie den Einsatz von Agrartechnik und die Vermarktung landwirtschaftlicher Dienstleistungen. Damit konnten fachliches und technisches Know-How mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen verknüpft werden. Dieser neu geschaffene anerkannte Ausbildungsberuf wurde bis 2009 erprobt und evaluiert. Zum 1. August 2009 konnte die auf Basis der Evaluationsergebnisse angepasste Berufsausbildung schließlich in Dauerrecht überführt werden. 2013 erfolgte durch eine Änderungsverordnung eine weitere - auf die Prüfungszeiten bezogene - Anpassung.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung zur Fachkraft Agrarservice (PDF, 4 mb)
23.07.2009 (BGBl. I S. 2157) / überführt in Dauerrecht / Ausbildungsdauer 36 Monate

Erste VO zur Änderung (PDF, 332 kb)
06.05.2013 (BGBl. I S. 1250)

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufliche Fortbildung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

11102

Statistik

Genealogie