Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze:

BIBB schreibt Wettbewerb für Best-Practice-Beispiele aus

Erfolgreiche Projekte und gute Ideen zur Erhöhung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots bekannt machen, anderen zur Nachahmung empfehlen und auf diesem Weg Aktivitäten zur Verbesserung der Lehrstellensituation unterstützen: Mit diesem Ziel schreibt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) wie schon in den beiden Vorjahren auch 2002 einen Wettbewerb für Best-Practice-Beispiele in den neuen Bundesländern aus. Gesucht werden auch in diesem Jahr beispielhafte Aktivitäten für lokale und regionale Kooperationen zur Erschließung vorhandener und neuer Ausbildungspotentiale. Ihre öffentliche Präsentation soll verdeutlichen, wie durch die Zusammenarbeit vieler Beteiligter und den Aufbau von Netzwerkstrukturen innovative Ideen und Projekte zur Sicherung und Ausweitung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots realisiert werden können bzw. bereits erfolgreich umgesetzt wurden.

Zur Beteiligung am Wettbewerb sind Initiativen aufgerufen, die zur Weiterentwicklung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots in den folgenden Bereichen beitragen:

  • IT-Berufe, insbesondere für Mädchen und junge Frauen;
  • Berufe im Bereich der Freizeitwirtschaft und des Sports;
  • Initiativen im Bereich des Marketings bei der Einführung neuer Ausbildungsberufe;
  • Projekte, die bei der Gewinnung von Ausbildungsplätzen auf eine stärkere Eigenmobilisierung der Wirtschaft und Orientierung an der regionalen Wirtschaftsentwicklung abzielen;
  • Initiativen und Modelle für grenzüberschreitende Kooperationen mit Polen und Tschechien im Bereich der Berufsbildung;
  • Initiativen für lokale und regionale Kooperationsformen zwischen Unternehmen, Einrichtungen der regionalen Wirtschafts- und Gewerbeförderung, Bildungsdienstleistern, Wirtschaftsvereinigungen und Kammern als Beispiele für institutionenübergreifende Zusammenarbeit zur Schaffung von betrieblichen Ausbildungsplätzen.

Der Wettbewerb ist ein wesentlicher Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten zur Umsetzung ausbildungspolitischer Zielsetzungen im Rahmen des Bündnisses für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere des Vorhabens "Regionalberatung zur Sicherung und Weiterentwicklung des Ausbildungsplatzangebots in den neuen Ländern", das vom BIBB im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wird.

Ausführliche Informationen über Zielsetzungen, inhaltliche Schwerpunkte und bereits erzielte Ergebnisse dieses Vorhabens sind unter www.regiokom.de abrufbar. Vorgestellt werden bereits bestehende Netzwerkaktivitäten auf regionaler und lokaler Ebene, die Anknüpfungspunkte bieten für weitere Kooperationsformen zur Gewinnung zusätzlicher betrieblicher Ausbildungsplätze.

Wie schon im letzten Jahr, können für die Teilnahme am Wettbewerb Beiträge in zwei Kategorien eingereicht werden:

Kategorie 1
7 Prämien zu je 5.000 Euro

In der Praxis erfolgreich erprobte Projekte, die sich als wirksam zur Schaffung neuer betrieblicher Ausbildungsplätze erwiesen haben; Projekte, die bereits entwickelt sind, sich aber noch in der Umsetzungsphase befinden.

Kategorie 2
3 Prämien zu je 2.500 Euro

Neue, noch nicht realisierte Projektideen und Konzepte mit hoher Praxisrelevanz und guter Transfermöglichkeiten.

 

Die prämierten Best-Practice-Beispiele werden veröffentlicht.

An dem Wettbewerb können sich alle natürlichen und juristischen Personen beteiligen, die in den neuen Ländern Aktivitäten im Rahmen der genannten Ziele planen, z.Zt. umsetzen oder bereits umgesetzt haben. Über die Preisvergabe entscheidet eine vom BIBB berufene unabhängige Jury.

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2002

Ausschreibungstext und -bedingungen sind erhältlich beim Bundesinstitut für Berufsbildung, AB 3.2, Stichwort "Wettbewerb neue Ausbildungsplätze", Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, Fax: 0228/107-2884 und abrufbar unter der Internetadresse des Vorhabens Regionalberatung www.regiokom.de

Die im Rahmen des letztjährigen Wettbewerbs eingereichten Beiträge sind veröffentlicht in "Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze - Good Practice in den neuen Bundesländern", hrsg. vom Bundesinstitut für Berufsbildung. Die Veröffentlichung ist zum Preis von Euro 14,80,- zu beziehen beim W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Postfach 10 06 33, 33506 Bielefeld, Tel. 0521/911 01-11, Fax: 0521/911 01-19, E-Mail: service@wbv.de