BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Strategische Allianz „Arbeitsmarktorientierte berufliche Aus- und Hochschulbildung in Bauberufen in Kasachstan und Kirgisistan“
Land: Kirgisistan
Region: Bishkek
Themenschwerpunkt: Berufliche Bildung
Auftragnehmer: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Unterauftragnehmer: Knauf Gips Kapchagay
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Partner vor Ort: Ministerium für Bildung und Wissenschaft in Kasachstan Ministerium für Bildung und Wissenschaft in Kirgisistan
Weitere Kooperationspartner: 6 Pilotbildungseinrichtungen, lokale Ausbildungsbetriebe, regionale Bildungsverwaltungen und Unternehmerkammer
Aktuelle Laufzeit: 01.06.2019 - 31.05.2023
Zielgruppe: Auszubildende und Studenten im Baubereich
Beschreibung:

Das Ziel ist die Schaffung einer praxisorientierteren Berufs- und Hochschulbildung von Berufspädagogik- und Fachkräften für ausgewählte Bauberufe, die dem Bedarf der Bausektoren in Kasachstan und Kirgisistan entspricht.

  • Einführung eines aufeinander aufbauenden dualen Ausbildungssystems: von Stuckateur/in und/oder Trockenbauarbeiter/in über Bautechniker/in bis Bauingenieur/in oder Berufschullehrer/in im Baubereich

Vermittlung von aktuellem auf duale Ausbildung ausgerichtetem fachdidaktischem Wissen verschiedener Qualifizierungsformen.

Wirkungen:

Der hohe Praxisanteil der dualen Ausbildung führt dazu, dass sich die Beschäftigungsfähigkeit der Absolvent/innen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Dies hat die Folge von höheren Einkommen und mehr Beschäftigung, unter anderem auch für benachteiligte Jugendliche in ländlichen Gebieten. Der modulare Aufbau des Ausbildungssystems trägt dazu bei, dass Jugendliche sich auf verschiedenen Stufen qualifizieren können, vom Stuckateur und/oder Trockenbauarbeiter über den Bautechniker bis zum Bauingenieur oder Berufschullehrer im Baubereich. Damit entsprechen ihre Qualifikationen den verschiedenen Anforderungen im Bausektor in den Projektländern. Für die Baubranche verbessern sich Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Dies hat einen positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum in den Regionen. 

Kontakt: Nurgul Aidabulova, Email: nurgul.aidabulova@giz.de