BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Handlungsorientierung in der Automobiltechnik
Land: China
Region: Peking
Themenschwerpunkt: Berufliche Bildung - KfZ
Auftragnehmer: Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Esslingen für das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
Auftraggeber: Erziehungsministerium Beijing
Partner vor Ort: Institut für Berufs- und Erwachsenenbildung der Stadt Beijing, Beijing Vocational College of Transportation, Beijing Changping Vocational School, Beijing Industrial Technician College, Beijing Fengtai Vicational Education Center School, Beijing Polytechnic College, Beijing Polytechnic, BAIC Tech School, Changsha Vocational & Technical College
Aktuelle Laufzeit: 01.09.2015 - 31.01.2018
Zielgruppe: Berufsschullehrkräfte
Beschreibung:

Ziel des Projekts ist die Einführung des didaktischen Konzepts der Kompetenz- und Handlungsorientierung in die Ausbildung von Kraftfahrzeugmechatronikern. Beteiligt sind acht chinesische Schulen mit je fünf Lehrkräften. Dieser didaktische Ansatz soll unter anderem Eigeninitiative und Selbstverantwortung der Schülerinnen und Schüler fördern. Zu Beginn des Projekts wird, orientiert an dem baden-württembergischen Curriculum, ein auf chinesische Bedürfnisse und Bedingungen abgestimmter Lehrplan erarbeitet. Zur Vorbereitung und Implementierung des Ausbildungsgangs finden regelmäßige Fortbildungen für die am Projekt beteiligten chinesischen Lehrkräfte statt. Der Schwerpunkt der Schulungen liegt auf der Vermittlung überfachlicher Kompetenzen und der engen Verzahnung von Theorie und Praxis. Zum Abschluss des Projekts wird in Kooperation mit den chinesischen Lehrerinnen und Lehrern der Modellklassen eine Abschlussprüfung im Bereich KFZ-Technik vorbereitet, durchgeführt und evaluiert.

Wirkungen:

Durch die relativ lange Laufzeit des Projekts und die kontinuierliche Betreuung der chinesischen Lehrkräfte durch baden-württembergische Fortbildnerinnen und Fortbildner soll eine nachhaltige Veränderung des didaktischen Konzepts an den Schulen eingeführt und weiterentwickelt werden

Kontakt: Simon.Bombera@aka-es.kv.bwl.de