BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Qualifizierungsprogramm zur Verbesserung des Verbraucherschutzes durch klare technische Kommunikation
Land: China
Region: - Ohne Region -
Themenschwerpunkt: Qualitätssicherung
Auftragnehmer: Sequa gGmbH Partner der deutschen Wirtschaft
Unterauftragnehmer: tcworld GmbH Stuttgart
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Partner vor Ort: China Association for Standardisation (CAS), Beijing University
Aktuelle Laufzeit: 01.08.2015 - 31.07.2017
Zielgruppe: 80 Fachkräfte für technische Kommunikation
Beschreibung:

Erhöhung der Qualitätsstandards der technischen Kommunikation in China als Beitrag zum besseren Verbraucherschutz. Die unterstützten Maßnahmen zielen auf die Etablierung eines Qualifizierungsprogrammes zur Aus-und Weiterbildung Technischer Redakteure in China ab, welches die chinesischen Partner basierend auf deutschen Standards selbständig durchführen. Etwa 80 chinesische Absolventen erlangen durch die Trainingsmaßnahmen international anerkannte tekom-Zertifikate für Technische Redakteure. Im Rahmen der Projektarbeit soll beispielhaft in Zusammenarbeit mit einem privaten Partnerunternehmen der Nutzen klarer technischer Kommunikation für den chinesischen Verbraucher an praktischen Beispielen demonstriert werden. Das Qualifizierungsprogramm wird zusammen mit den staatlichen Partnern China Association for Standardisation (CAS) und der Beijing University aufgebaut werden, mit denen fünf Trainer für Technische Kommunikation geschult werden. Ebenso ist die Erstellung einer terminologischen Datenbank und einer Website mit Fachartikeln zum Thema vorgesehen. Die so aufgebaute community of practice soll helfen, die TCTrainNet Online-Kurse mit dem internationalen tekom-Zertifikat am chinesischen Markt zu etablieren

Wirkungen:

Die Beschäftigungsfähigkeit der ausgebildeten Fachkräfte erhöht sich. Über die praktische Arbeit der Fachkärfte verbessert sich wiederum die Qualität der Produktbeschreibungen und technischen Dokumentationen und sorgt für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit der betroffenen Unternehmen sowie eine verbesserte Verbraucherinformation und somit –sicherheit. Durch die Etablierung eines international zertifizierten Lehrgangs für Technische Redakteure und die Ausbildung von Lehrern wird das Angebot chinesischer Berufsbildungseinrichtungen um ein bislang fehlendes Element ergänzt. Potentiell kann so ein Berufsfeld mit mehreren hunderttausend Stellen erschlossen werden. Das Projekt unterstützt durch Trainings-und Sensibilisierungsmaßnahmen ein Umdenken in chinesischen Unternehmen wie auch staatlichen Stellen und Berufsbildungseinrichtungen hinsichtlich der Bedeutung klarer technischer Kommunikation.

Kontakt: Roland Strohmeyer, Sequa