BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Berufsbildungspartnerschaft zwischen der Handwerkskammer (HWK) Erfurt und Berufsbildungseinrichtungen in Südafrika
Land: Südafrika
Region: Ostkap
Themenschwerpunkt: Berufliche Bildung - KfZ
Auftragnehmer: Sequa gGmbH Partner der deutschen Wirtschaft
Unterauftragnehmer: Handwerkskammer (HWK) Erfurt
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Partner vor Ort: Eastcape Midlands TVET College, Lovedale TVET College, Port Rex Technical High School
Aktuelle Laufzeit: 01.12.2016 - 30.11.2019
Zielgruppe: Auszubildende, Wirtschaftsunternehmen
Beschreibung:

Am 1. Dezember 2016 begann im Eastern Cape in Südafrika eine Berufsbildungspartnerschaft zwischen der Handwerkskammer (HWK) Erfurt und drei verschiedenen Berufsbildungseinrichtungen, darunter das Eastcape Midlands TVET College, das Lovedale TVET College sowie die Port Rex Technical High School.Die erste dreijährige Projektphase zielt darauf ab, die Qualifikation und Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Region in ausgewählten Gewerken, vordergründig Kfz, zu verbessern. Dazu plant die HWK u.a. die Herstellung eines stärkeren Einbezuges der lokalen Wirtschaft in die Gestaltung der entsprechenden Ausbildungsgänge, Lehrerfortbildungen in Südafrika und Deutschland, erste Pilotausbildungsdurchgänge mit dem überarbeiteten Schulungsmaterial sowie die Bereitstellung der notwendigen technischen Ausstattung für eine qualitativ hochwertige und moderne Ausbildung.Um die gesetzten Ziele zu erreichen, wird die HWK Erfurt eng mit lokal bereits laufenden Vorhaben, insbesondere den Berufsbildungsvorhaben der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), zusammenarbeiten.

Wirkungen:

Verbesserung der Berufsausbildung im Bereich Kfz im Eastern Cape.

Kontakt: Matthias.Schoeneberger@sequa.de, Tel.: 0049-(0)228-9823822