BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Skill Up! – Skills Development Programme in Africa and Asia
Land: Sierra Leone
Region: Bo, Kenema, Makheni, Waterloo
Themenschwerpunkt: Umweltberufe - Green jobs
Auftragnehmer: Welthungerhilfe
Auftraggeber: Privater Geber
Partner vor Ort: Ministry of Education, Islamic Development Bank
Weitere Kooperationspartner: World Bank, UNDP, GIZ, DIFID, ILO, Lokale und regionale Behörden, NGOs aus den Bereichen Energie und Wasser
Aktuelle Laufzeit: 01.08.2015 - 31.12.2019
Zielgruppe: Auszubildende, Lehrkräfte, Kleine und mittlere Unternehmen
Beschreibung:

-Dezentrale Ausbildung durch Mobile Skills Trainings: „Bringing Skills to the People“-Multisektoraler Ansatz, der auf Erfahrungen aus Vorprojekten zuru?ckgreift und aktiv Synergien mit anderen Welthungerhilfe-Projekten in Sierra Leone sucht (z.B. Ausbildung in Bau von Wasserinfrastruktur und Vermarktung, Mu?llentsorgung und Mu?llverwertung)-Ausbildung von Trainern, die wiederum die Jugendlichen ausbilden (Training of Trainers)-Ausbildung besteht aus verschiedenen Trainingsmodulen aus den Bereichen Handwerk,Solarenergie, Mu?llverwertung, Bewa?sserungslandwirtschaft etc.-Trainingsmodule vermitteln sowohl praktische fachlich/handwerkliche Kenntnisse und Fertigkeiten als auch kaufma?nnisches Wissen und AlltagskompetenzAusarbeitung der Curricula erfolgt in Zusammenarbeit mit lokalen Trainingsinstituten, Schulen und staatlichen Stellen (Ziel: anerkannte Curricula und Abschlusszertifikate als Nachweis einer qualitativ hochwertigen Ausbildung)-Verbindung von Ausbildung und Erwerbsarbeit (Training on the Job)-Absolvierte Module werden bescheinigt (Skills Book)-Fo?rderung eines Netzwerkes von Auszubildenden, Alumni und Unternehmern-Backstopping-Programm fu?r Absolventen: Unterstu?tzung bei Arbeitssuche, Mentoring fu?r Selbsta?ndigeSkalierung in weitere Berufsfelder, Ausbau der Zusammenarbeit mit weiteren lokalen Organisationen und Unternehmen, Training of Trainers.

Wirkungen:

1. Mobiles Skills Training Konzept (MST) ist als Modell für non-formale berufliche Bildung von Sierra Leones Behörden anerkannt2. Verbesserte Fähigkeiten der Projektbeteiligten erhöhen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und fördern Innovationen3. Kleine und mittlere Unternehmen sind in professionellen Netzwerken organisiert, vertreten ihre Interessen und unterstützen die wirtschaftliche Entwicklung4. WHH Skills Training Progamm ist als zukunftsfähiges Kooperationsmodell mit dem Privatsektor anerkannt

Kontakt: Larissa Halbe; E-Mail: Larissa.halbe@welthungerhilfe.de