BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Berufliche Bildung und Jugendbeschäftigung II
Land: Togo
Region: Keine Angaben
Themenschwerpunkt: Berufliche Bildung
Auftragnehmer: KfW-Entwicklungsbank
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Partner vor Ort: Ministère de l'Enseignement technique de la Formation
Aktuelle Laufzeit: 16.12.2015 - 15.12.2018
Zielgruppe: öffentliche und private Ausbildungseinrichtungen
Beschreibung:

Togo gehört mit einem Human Development Index (HDI) von 159 unter 187 Ländern und einem relativ hohen Bevölkerungswachstum von 2,7% zu den ärmsten Ländern der Welt. Es hat ein Pro-Kopf-Einkommen von rund 1,25 USD pro Tag; knapp 62% der Bevölkerung leben unterhalb dieser Armutsschwelle. 90% der Togoer sind in informellen Beschäftigungsverhältnissen tätig, davon 80% in der Landwirtschaft. Beschäftigung im formellen Sektor ist fast ausschließlich auf den öffentlichen Bereich beschränkt. Die Jugendarbeitslosigkeit bzw. -unterbeschäftigung liegen nach Schätzungen bei rund 33%, wobei gleichzeitig aufgrund der fehlenden Kapazität und Qualität in der formalen und non-formalen Berufsbildung und in den Ansätzen der Beschäftigungsförderung die Aussichten junger Frauen und Männer auf formelle und informelle Beschäftigung unzureichend (Kernproblem) sind.

Durch das FZ-Vorhaben "Berufliche Bildung und Jugendbeschäftigung in Togo" wird der togolesische Berufsbildungssektor gefördert. Es orientiert sich an den relevanten politischen Vorgaben des Sektorentwicklungsplans Bildung der togolesischen Regierung als auch an den Sektorstrategien des BMZ. Ziel des FZ-Moduls ist es, den Zugang und die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung in ausgewählten Wachstumsregionen Togos zu verbessern. Der Fokus soll dabei auf Berufsbildungsbereichen im landwirtschaftlichen Sektor, sowie auf den mit der Landwirtschaft im weiteren Sinne verbundenen Berufen liegen. Damit soll ein Beitrag geleistet werden zur Verbesserung der Ausbildungs-, Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten besonders von Jugendlichen in ausgewählten Wachstumsregionen Togos (EZ-Programmziel).

Zur Erreichung der genannten Ziele werden im Rahmen der ersten Phase des Vorhabens drei Komponenten finanziert: Erstens werden antragsbasiert gemeinsam mit dem Träger vorab ausgewählte öffentliche und private Ausbildungseinrichtungen rehabilitiert, erweitert und ausgestattet (Infrastruktur- und Hauptkomponente); zweitens werden begleitend ergänzende Investivmaßnahmen (Aus- und Weiterbildung an den angeschafften Maschinen, Stärkung von Managementkapazitäten, Weiterentwicklung von Ausbildungsprogrammen etc.) finanziert und drittens ein Internationaler Durchführungsconsultant unter Vertrag genommen.

Das Projekt befindet sich noch in der Durchführung, Stand: 03.01.19.

Kontakt: transparenz-entwicklungsbank@kfw.de