BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Berufliche Bildung im Maurerhandwerk im Kosovo
Land: Kosovo
Region: Landesweit
Themenschwerpunkt: Ausbildungs-/Berufsbildungspersonal
Auftragnehmer: Handwerkskammer für München und Oberbayern
Unterauftragnehmer: Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e. V. (ZWH)
Auftraggeber: Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Partner vor Ort: Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Pristina, BauAcademy Pristina
Weitere Kooperationspartner: Fa. Getting Competent LLC WBC
Aktuelle Laufzeit: 01.01.2019 - 30.11.2019
Zielgruppe: Techniker*innen aus Baubetrieben und Lehrpersonal an Berufsschulen
Beschreibung:

Projektziel

Es werden qualifizierte Ausbilder*innen in Trainings (Train the Trainer) ausgebildet, welche sowohl fachpraktische Aspekte als auch handlungsorientierte Lehr- und Lernmethodiken für den Bausektor entwickeln.

Durchführung

  • Identifikation und Auswahl geeigneter potentieller Ausbilder*innen auf Grundlage der zu vermittelnden Inhalte zur Ausbildung im Bereich "Maurer*in und Hochbaufacharbeiter-Spezialisten"
  • Entwicklung bedarfsorientierter Schulungskonzepte und Schulungsunterlagen zur fachpraktischen und berufspädagogischen Qualifizierung der Ausbilder*innen an betrieblichen und überbetrieblichen Lernorten im Kosovo
  • Erstellung von handlungsorientierten Prüfungsaufgaben für die fachpraktische und berufspädagogische Prüfung
  • Durchführung der fachpraktischen und berufspädagogischen Qualifizierung sowie der Gesamtprüfung
  • Vorbereitung und Durchführung einer Studienreise mit den Schulungsteilnehmenden in Bayern
  • Erstellung standardisierter Ausbildungspläne für die betriebliche Berufsausbildung in kosovarischen Ausbildungsbetrieben
Wirkungen:

Die Anwendung der im Rahmen der Schulungen erworbenen Kompetenzen steigert die Ausbildungsbereitschaft sowie -fähigkeit der teilnehmenden Betriebe sowie Berufsbildungszentren und damit mittelbar die Ausbildungsqualität des kosovarischen Berufsbildungssystems insgesamt. Darüber hinaus trägt die verbesserte Qualifizierung des Personals zum Aufbau einer Berufsausbildung im Maurerhandwerk mit dualen Strukturen, zu einer Steigerung der Produktivität und somit zu der verbesserten Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und des Bausektors durch adäquat qualifizierte Fachkräfte insgesamt bei.

Potenziale: Das Projekt bietet kosovarischen Baubetrieben und Berufsbildungszentren geschultes Ausbildungspersonal für die Berufsausbildung im Maurerhandwerk mit dualen Strukturen.
Kontakt: Handwerkskammer für München und Oberbayern, Dr. Georg Schärl, Email: georg.schaerl@hwk-muenchen.de, Tel.: 0049-(0)89-5119-261, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e. V. , Heike Hildesheim, Email: hhildesheim@zwh.de, Tel.: 0049-(0)30-20619-541