BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Building Resilience through Initiatives Defining Growth potential of Economic Solutions for Syrians in Turkey (BRIDGES)
Land: Türkei
Region: Provinzen Hatay, Kilis, Şanlıurfa, Mersin und Kahramanmaraş
Themenschwerpunkt: Berufliche Bildung
Auftragnehmer: KfW-Entwicklungsbank
Unterauftragnehmer: Danish Refugee Council (Implementierungspartner)
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Aktuelle Laufzeit: 01.08.2017 - 31.07.2019
Zielgruppe: syrische Flüchtlinge
Beschreibung:

Im sechsten Jahr der Syrienkrise ist die Türkei nach wie vor das Land, welches die größte Anzahl syrischer Flüchtlinge aufgenommen hat (ca. 2,85 Mio. sowie rund 250.000 nicht-syrische Flüchtlinge, von denen insgesamt weniger als 10% in Camps leben). Das Danish Refugee Council (DRC) ist bereits seit 2013 in der Türkei mit über 600 Mitarbeitern in den meist-betroffenen Provinzen aktiv. Das Programm BRIDGES (Building Resilience through Initiatives Defining Growth potential of Economic Solutions for Syrians in Turkey) läuft bereits seit Q2/2016. Die von uns geplante Unterstützung soll ab August 2017 zu einer deutlichen Ausweitung der Aktivitäten in fünf Provinzen (Hatay, Kilis, Sanliurfa, Mersin und Kahramanmaras) über eine Dauer von zwei Jahren führen. In diesen fünf Provinzen leben rund 1,1 Mio. syrische Flüchtlinge.

BRIDGES ist ein integrierter Programmansatz, der auf die Förderung von sozialer und wirtschaftlicher Selbständigkeit der Individuen setzt, um nachhaltige Möglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen, ihren Lebensunterhalt ohne Abhängigkeit von staatlichen oder humanitären Hilfen bestreiten zu können. Die Aktivitäten umfassen im wesentlichen rechtliche, wirtschaftliche und soziale Beratung, Kurzzeit-Kurse (Sprachen, Computerkenntnisse, Lebenslauferstellung etc.), Berufsbildung (technische und handwerkliche Ausbildungen in Form mittelfristiger Kurse mit Abschlusszertifikaten), Stellenvermittlung (Online-Plattform und lokale Jobmessen zur Vermittlung von Praktika), Gründerberatung, Workshops zu Selbständigkeit und die Unterstützung von Gründungsvorhaben im Rahmen von "Business Incubators" (Start-Up Förderprogramm) sowie Fördermaßnahmen durch Kontaktvermittlung zwischen Produzenten und Abnehmern.

Kontakt: transparenz-entwicklungsbank@kfw.de