BP:
 

Datenbank Berufsbildungszusammenarbeit

Ausbildung der Ausbilder für eine Welt mit Zukunft durch berufliche Bildung
Land: Äthiopien, Benin, Burundi, Djibouti, Elfenbeinküste, Ghana, Kenia, Marokko, Mosambik, Ruanda, Sambia, Senegal, Tansania, Togo und Uganda
Region: Keine Angaben
Themenschwerpunkt: Ausbildung afrikanischer Multiplikatoren im Bereich Erneuerbare Energien und Photovoltaik innerhalb des Projektes „Grüne Bürgerenergie für Afrika“
Auftragnehmer: Gemeinde Wildpoldsried, Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen, Staatliche Berufsschule I Kempten
Unterauftragnehmer: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Partner vor Ort: Afrikanische Bildungseinrichtungen, Berufsschulen, Don Bosco Schulen, Universitäten und Technikerschulen
Weitere Kooperationspartner: BFZ gGmbH, internationaler Bereich in Hof
Aktuelle Laufzeit: 01.12.2018 - 31.12.2020
Zielgruppe: Afrikanische Ausbilder (Multiplikatoren) aus dem Bereich Elektrotechnik und Erneuerbare Energien
Beschreibung:

Pro Jahr 3 – 4 Kurse, abwechselnd in Englisch und Französisch, um möglichst viele afrikanische Multiplikatoren zu schulen, weiterführende Betreuung durch Mentoren, Bekämpfung von Fluchtursachen durch berufliche Bildung, Unterstützung beim Aufbau von dezentralen, erneuerbaren Energieversorgungssystemen

Wirkungen:

Qualifizierung von Ausbildern zum „PV-Installer, Level I“, „Schneeballeffekt“ vor Ort, qualifizierte Ausbildung in Afrika mit Betreuung von Mentoren, Aufbau dezentraler Energieversorgungssysteme mit Photovoltaik

Kontakt: Günter Mögele, Email: Guenter.Moegele@allgaeu.org, Anne Oertel, E-Mail: anne.oertel@bfz.de