X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Govet

Teaching Factory: Ausbildung von Lehrkräften in der beruflichen Bildung

Teilnehmer der Trainerausbildung in Solo. © GIZ

Die Teaching Factory Methodik verbessert die Qualität der Ausbildung. Im Rahmen der Indonesisch-Deutschen Entwicklungszusammenarbeit in der beruflichen Bildung wurden indonesische Lehrkräfte der Berufsbildung in dieser Methodik geschult.

Bereits zum dritten Mal fand vom 20. bis 26. November 2016 die Trainerausbildung der Teaching Factory in Solo statt. Die Teilnehmer kamen aus 19 SED-TVET Institutionen und zwei zusätzlichen Ausbildungsinstituten (SMK) aus Zentraljava. Jede Schule wurde von ihrem Rektor, dem Teaching-Factory-Ansprechpartner und dem Verantwortlichen für Schlüsselkompetenzen vertreten. Sowohl das Ministerium für Bildung und Kultur als auch das Ministerium für Industrie sowie weitere technische Ministerien haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Teaching Factory künftig als Lernmethode in sämtlichen Ausbildungsinstituten (TVET-Schools) in Indonesien zu implementieren.

Die Teaching Factory ist eine Methodik, welche effizientes und effektives Lernen fördert und anwendungsorientiertes Lernen und Arbeiten in einer praxisbezogenen Atmosphäre ermöglicht.

Das Ergebnis einer erfolgreich umgesetzten Teaching Factory sind Absolventen, die das Bewusstsein und die Fähigkeit für Qualität, Effizienz und Innovation besitzen. Dies wird durch die optimale Nutzung der Lehrmittel durch den praktischen Unterrichtsblock im Rotationsverfahren erreicht, so dass jeder Schüler die Möglichkeit erhält, diese in vollem Umfang zu nutzen und an ihnen die erforderlichen Kompetenzen vollständig zu erwerben. Der Unterricht wird schrittweise anhand vorgegebener Job-Sheets (Arbeitsaufträgen) eines Produktes entsprechend des Lehrplans vermittelt.

In dem Training erhielten die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis für die Teaching Factory als Lehr- und Lernmethode und wie deren wichtigste Bestandteile (das Produkt, der Blockunterricht, der Stundenplan und der Arbeitsauftrag/Lehrplan) in den Schulalltag integriert werden können.
Die Teaching Factory sollte in den Lehr- und Lernprozessen der Ausbildungsinstitute während der gesamten Schuljahre (3-4 Jahre) in den normativen, adaptiven und produktiven Unterricht integriert werden. Nach Abschluss des Trainings erhalten die Ausbildungsinstitute weiterhin Unterstützung in Form von Coachings und Mentoring. Diese sollen die Qualität und Wirkung der Umsetzung sicherstellen.
Das Ziel ist es, bis 2019 insgesamt mindestens 200 Ausbildungsinstitute in Indonesien in eine Teaching Factory umzuwandeln. Das Ministerium für Bildung und Kultur hat bereits die Verbreitung dieses Ansatzes an 55 SMKs durch 11 SED-TVET SMKs begonnen.