X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Govet

Xin chào Deutschland!

© GIZ/ Buse Ayşen Çubuk

Vor wenigen Wochen begannen 51 junge Menschen aus Vietnam ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an deutschen Krankenhäusern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag gegen den Fachkräftemangel im deutschen Pflegesektor. Die GIZ begleitet die angehenden Pflegekräfte während ihrer Ausbildung.

Ende August und Ende September hieß es: Auf Wiedersehen Heimat, willkommen in Deutschland! In den kommenden drei Jahren werden die jungen Menschen aus Vietnam in verschiedenen Regionen Deutschlands eine Ausbildung in der Krankenpflege absolvieren. Die Gruppe ist im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragten Modellvorhabens in die Bundesrepublik gekommen und zeigt praktisch, wie ein Beitrag gegen den Fachkräftemangel im deutschen Pflegesektor aussehen kann. Über ein Jahr haben die neuen Auszubildenden auf die Reise nach Deutschland und den Beginn ihrer Ausbildung hingearbeitet. Zielstrebig und mit viel Einsatz haben alle Teilnehmer die erste Hürde, den Deutschkurs in Hanoi, erfolgreich gemeistert. Im Rahmen einer intensiven 13-monatigen Sprachvorbereitung haben sich die Projektteilnehmer Kurse bis zum Level B2 belegt und zusätzlich noch ein Fachmodul im Bereich Pflege absolviert.

Im August und September war es soweit: Nach der Ankunft am Frankfurter Flughafen ging es direkt zu den Ausbildungsorten in Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Das GIZ-Projektteam begleitete die Gruppe in der ersten Woche mit einer intensiven Einführungsveranstaltung. Hier standen neben administrativen Verfahren und Behördengängen auch Workshops und Seminare auf dem Programm, die etwa zu öffentlichen Verkehrsmitteln und dem deutschen Gesundheitssystem aufklärten sowie interkulturelle Kompetenzen schärften. Abgerundet wurde die Einführungswoche in den verschiedenen Regionen mit einer Stadtrallye und einem gemeinsamen Essen in einer traditionellen deutschen Gaststätte.

Ohne das Engagement der lokalen Ausbildungseinrichtungen wäre eine Umsetzung dieses Projektes kaum möglich. Die GIZ hat die jungen Auszubildenden nun in ihren spannenden, neuen Alltag in Deutschland entlassen, begleitet die Gruppen jedoch weiterhin durch Mentoren vor Ort an den jeweiligen Ausbildungsstandorten. Eine Teilnehmerin sprach am Ende der Einführungswoche aus, was viele ihrer Kolleginnen und Kollegen denken: „Die Aktivitäten, die wir schon zusammen gemacht haben, waren für mich unvergessliche Erinnerungen. Wir sind sehr dankbar für die Hilfe der GIZ“. Die Ziele für die Zukunft sind hoch gesteckt: Neben dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung arbeiten die Programmteilnehmenden mit viel Elan an der Verbesserung der Deutschkenntnisse und damit der Grundlage für eine erfolgreiche Integration in Deutschland.

Das „Modellvorhaben zur Gewinnung von Arbeitskräften aus Vietnam zur Ausbildung in der Krankenpflege“ wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanziert, durch das Regionalbüro Nord der GIZ seit Mitte 2016 umgesetzt und von der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundeagentur für Arbeit unterstützt.