Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

BIBB REPORT 11/09 - Verbesserung der Ausbildungschancen oder sinnlose Warteschleife?

Zur Bedeutung und Wirksamkeit von Bildungsgängen am Übergang Schule - Berufsausbildung

BIBB REPORT 11/09 - Verbesserung der Ausbildungschancen oder sinnlose Warteschleife?
AutorInnen: Beicht, Ursula
ISSN 1866-7279
URN urn:nbn:de:0035-0373-3
Reihe BIBB Report
Herausgeber Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Verlag Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Erschienen 2009
Verfügbar auf Deutsch | Englisch

Im deutschen Berufsbildungssystem haben die Schwierigkeiten beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in eine Berufsausbildung in den vergangenen 15 Jahren drastisch zugenommen. Viele Schulabgänger/-innen, vor allem, wenn sie maximal über einen Hauptschulabschluss verfügen, münden inzwischen zunächst in einen Bildungsgang, der lediglich eine berufliche Grundbildung vermittelt. Weitgehend unbekannt ist bisher, wie hoch der Anteil der Jugendlichen ist, die vor Eintritt in eine vollqualifizierende Ausbildung eine oder mehrere solcher Übergangsmaßnahmen besuchen und welchen zeitlichen Umfang diese insgesamt einnehmen. Vor allem fehlen auch Informationen über die Wirksamkeit der betreffenden Bildungsgänge: Wie häufig wird ein Schulabschluss nachgeholt bzw. ein höherwertiger Abschluss erreicht? Wie ist der Verbleib nach der Übergangsmaßnahme? Gelingt die Aufnahme einer vollqualifizierenden Ausbildung und wie lange dauert es bis dahin? Der vorliegende Beitrag geht diesen Fragen auf der Datenbasis der Übergangsstudie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) nach.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 418 KB)