zur Webansicht

 
 
03/2021 | 06.05.2021
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 
© Maurice Hüsni
 

Neues BIBB-Portal für Jugendberufsagenturen online

 

Die im BIBB eingerichtete Servicestelle Jugendberufsagenturen hat mit dem Portal www.servicestelle-jba.de ein neues Unterstützungsangebot für die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule – Beruf veröffentlicht. Das Portal richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Jugendberufsagenturen oder anders benannten Arbeitsbündnissen. Auch interessierte Fachleute aus Verwaltung und Wissenschaft werden angesprochen. Das Angebot umfasst Berichte und Empfehlungen aus der Praxis, wissenschaftliche Beiträge sowie einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung von Jugendberufsagenturen. Damit unterstützt die Servicestelle die fachliche Arbeit von Jugendberufsagenturen unmittelbar.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen im BIBB geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zurück. Sie agiert in enger Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass junge Menschen einfach und schnell Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten“, erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser. „Gerade die Phase des Übergangs ist eine entscheidende, um junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und damit einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung zu leisten.“

 
 
 
 
 
IMPRESSUM
 
 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist für uns sehr wichtig. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die im Rahmen Ihres Newsletterbezugs erhoben werden, ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an: bibbaktuell@bibb.de.

 

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich.
Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.

 

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

 

Verantwortlich:
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser (Präsident)

 

Redaktion:
Andreas Pieper, Redaktionsassistenz: Christina Hirsch, Produktion: Ansgar Skoda

 
 
 

» Newsletter abmelden