BP:
 

BIBB-Expertise im US-Kongress

In Washington DC nahm Dr. Silvia Annen, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), als eine von drei internationalen Experten an einer Anhörung des Ausschusses für Bildung und Arbeit des US-Repräsentantenhauses am 16. Juli 2019 zum Thema Berufsbildung (Apprenticeship) teil.

BIBB-Expertise im US-Kongress
v.l.n.r.: Simon Marti, Swiss Core; Dr. Silvia Annen, BIBB; Susan A. Davis, Ausschuss für Bildung und Arbeit im US-Repräsentantenhaus; Tim Bradley, Australische Botschaft in Washington DC

Nach einer kurzen Darstellung des deutschen dualen Systems beantwortete Dr. Silvia Annen Fragen der Kongressabgeordneten. Inhaltliche Schwerpunkte waren dabei die Ausgestaltung der Zusammenarbeit zwischen Regierung/Staat und Privatwirtschaft in Deutschland sowie das in Deutschland mit der Erarbeitung von Ausbildungsberufen verbundene Konsensprinzip im Rahmen der Sozialpartnerschaft von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hier waren die Abgeordneten insbesondere an Fragen der konkreten Entwicklung von Ausbildungsberufen sowie der Finanzierung und Qualitätssicherung des deutschen Ausbildungssystems interessiert. Zudem waren die Karriereperspektiven von Aus- und Fortgebildeten in Deutschland ein wichtiges Thema. In diesem Zusammenhang wurden insbesondere Fragen zur Durchlässigkeit des Bildungssystems sowie zur Wertigkeit verschiedener Abschlüsse auch auf dem Arbeitsmarkt gestellt.

Der Bildungsausschuss hatte in der deutschen Botschaft in Washington DC die Teilnahme einer oder eines Sachverständigen zum deutschen Berufsbildungssystem erbeten. GOVET begleitet fachlich die seit 2012 laufende bilaterale Kooperation des BMBF in der Berufsbildung mit den Vereinigten Staaten und ermöglichte in dessen Auftrag die Teilnahme von Dr. Silvia Annen.

Hinweis: Dieses Video ist über den Youtube-Kanal des BIBB eingebunden. Wenn Sie dieses Video hier abspielen, erfolgt eine Datenübertragung an Youtube bzw. Google. Weitere Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Scaling Up Apprenticeships: Building on the Success of International Apprenticeship Models

Hintergrund der Anhörung war die Debatte um die Stärkung des U.S. Registered Apprenticeship Programms. Um das Modell ausbauen zu können, benötigt der Kongress eine überparteiliche Einigung. Neben Dr. Silvia Annen wurden auch Berufsbildungsexperten aus der Schweiz und aus Australien im Rahmen der Anhörung „Scaling Up Apprenticeships: Building on the Success of International Apprenticeship Models“ befragt.