X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Govet

Berufsbildungszusammenarbeit auf den Philippinen oder "Meine erste Testfahrt in einem Porsche"

Porsche und Don Bosco Mondo stellen Berufsbildungsprogramm PTCRA in Leipzig vor

Gruppenfoto Don Bosco und BIBB Mitarbeiter im Porsche Verkaufshaus
© Don Bosco Mondo

Die Einladung klang vielversprechend: Werksbesichtigung bei Porsche in Leipzig und Vorstellung eines Berufsbildungsprogrammes zur Ausbildung von KFZ-Service-Mechatronikern durch Porsche und seinen Kooperationspartner Don Bosco Mondo e.V. auf den Philippinen. Ein persönlicher Bericht von Jeannette Tümer.

Am 27. Mai 2016 folgten zahlreiche Kolleginnen und Kollegen von Don Bosco Mondo und deutsche Akteure der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit der Einladung der beiden Projektpartner nach Leipzig, darunter Vertreterinnen und Vertreter der KfW, der neuen Agentur für Wirtschaft und Entwicklung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) , des Bundesverbandes der Industrie und der Steinbeis-Hochschule. Als neue Mitarbeiterin von GOVET hatte ich das Glück, einen Ausbildungsbetrieb in Gestalt des 2002 gegründeten Porsche-Werks kennenzulernen.

Der Besuch startete mit einer Werksbesichtigung, bei der sich Besuchern in beeindruckender Weise offenbarte, mit welch logistischer Präzision und hohem technischen Anspruch die Fahrzeuge gebaut werden. Nicht weniger eindrucksvoll die Umsetzung von „Wirtschaft 4.0“, die ich in dieser Form zum ersten Mal sah. Während über uns große Autoteile hinwegschwebten, sahen wir zu, wie Roboter Getriebe und Motor zusammensetzten und Techniker die in ihrer Ausführung sehr individuell georderten Automodelle Cayenne, Macan und Panamera montierten. Über eine Million Fahrzeuge wurden mittlerweile in diesem Werk produziert.

Im Anschluss an die Werksbesichtigung wurde das gemeinsame Leuchtturmprogramm von Porsche und Don Bosco Mondo auf den Philippinen, „Porsche Training and Recruitment Center Asia“ (PTRCA), vorgestellt.

Jeanette Tümer Verbindungsbeamtin des Auswärten Amtes bei GOVET
Jeannette Tümer, Verbindungsbeamtin des Auswärtigen Amtes bei GOVET

In Manila werden im Jahr, auf zwei Lehrgänge verteilt, 120 philippinische Kfz-Service-Mechatroniker ausgebildet. In Einklang mit der Philosophie von Don Bosco, zur Bildung von unterprivilegierten jungen Erwachsenen beizutragen, bildet Porsche auf den Philippinen vorwiegend junge Menschen aus sozial benachteiligten Schichten aus. Der operative Ausbildungsbetrieb findet in der Berufsschule Don Bosco Technical Institute in Manila statt und schließt nach 24 Monaten mit einem im Land anerkannten Ausbildungsabschluss ab. Die Absolventen sind mit ihrem diplomierten Abschluss in der Porsche-Handelsorganisation international sehr gefragt, wie auch der Imagefilm am Beispiel eines jungen philippinischen Kfz-Mechatronikers, der in Dubai arbeitet, verdeutlichte.

Im Gegenzug besuchen drei Auszubildende aus den Porsche-Werken Leipzig und Stuttgart für sechs Wochen Manila, um dort mit ihren philippinischen Kollegen zusammenzuarbeiten und internationale Erfahrungen zu sammeln. Porsche engagiert sich in weiteren internationalen Berufsbildungsprojekten, wie in China.

Nach der anschaulichen Präsentation mit anschließender Diskussionsrunde war die Probefahrt als Beifahrerin auf der Teststrecke des Porschewerks ein im wahrsten Sinne atemberaubendes und unvergessliches Erlebnis!

Zur Abrundung des Besuchs besichtigten wir am Ende der Informationsveranstaltung die Lehrwerkstätten, wo wir uns mit den angehenden Kfz-Mechatronikern und dem Ausbildungsleiter austauschen und letzte Fragen klären konnten.

Mein Fazit: Eine rundum gelungene Veranstaltung mit hohem informativem Wert – und für mich ein Tag mit vielen einzigartigen Eindrücken.