X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

  • Vietnam

Berufsbildungszusammenarbeit mit Deutschland

  • Rahmen: Bilaterale Entwicklungszusammenarbeit in der beruflichen Bildung (BMZ)
  • Zeitraum: Laufende Zusammenarbeit besteht seit 2008. Aktuelle Planung bis 2018

Bedarf nach Berufsbildungszusammenarbeit

  • Starkes, kontinuierliches Wirtschaftswachstum
  • Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften
  • Ziel der Regierung ist es, das Berufsbildungssystem arbeitsmarktrelevant zu gestalten

Bundesressorts

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Ziel der Zusammenarbeit: Das Angebot an bedarfsgerecht qualifizierten Arbeitskräften in Sektoren mit Wachstumspotenzial ist verbessert (EZ-Programmziel).

Lokale Partner: Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs (MoLISA)

Grundlagen der Zusammenarbeit:

  • Abkommen Technische Zusammenarbeit
  • Regierungsverhandlungen
  • Umsetzung durch folgende Durchführungsorganisationen (Vorhaben siehe unten):
    • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
    • KfW Entwicklungsbank

Durchführungsorganisationen und ressortnahe Institutionen

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Vorhaben 1 : Programm Reform der Berufsbildung in Vietnam (im Auftrag des BMZ)
Ziele: Das Aus- und Weiterbildungsangebot für Arbeitskräfte in Vietnam ist verbessert und am Bedarf einer „grünen“ und nachhaltigen Wirtschaft ausgerichtet (TZ-Modul)
Bereitstellung einer am Arbeitsmarkt orientierten international wettbewerbsfähigen Ausbildung (FZ-Modul)
Politische Träger: Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs (MoLISA)

Zeitraum: Gesamtvorhaben 2008 – 2017, aktuelles Projekt 2014 – 2017


Link zum Projekt "Reform der Berufsbildung" in der GOVET Datenbank


Link zum Projekt "Reform der Berufsbildung" bei der GIZ

 

Vorhaben 2: Regionale Kooperation zur Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungspersonal (RECOTVET) (im Auftrag des BMZ)
Länder: Vietnam (Sitz des Projekts); China Indonesien, Laos, Myanmar, Malaysia, Thailand
Ziel: Für die Verbesserung der Qualität und eine regionale Harmonisierung der Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungsfachpersonal und -führungskräften sind personelle, inhaltliche, institutionelle Voraussetzungen geschaffen.
Partner: Arbeits- und Bildungsministerien der beteiligten Länder, ASEAN-Sekretariat, SEAMEO VOCTECH
Zeitraum: 2014 – 2017


Link zum Projekt "Regionale Kooperation zur verbesserten Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungspersonal (RECOTVET)" bei der GIZ


KfW Entwicklungsbank
Vorhaben: Programm Reform der Berufsbildung in Vietnam (im Auftrag des BMZ)
Ziel: Bereitstellung einer am Arbeitsmarkt orientierten international wettbewerbsfähigen Ausbildung (Finanzielle Zusammenarbeit)
Partner: Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs (MoLISA)
Zeitraum: 2013 – 2018


Link zum Projekt "Programm Reform der Berufsbildung in Vietnam" in der GOVET Datenbank

Wirtschaft

  • Dynamisches kontinuierliches Wirtschaftswachstum
  • Steigender Bedarf an kompetenten Arbeitskräften
  • Arbeitsmarkt- und Berufsbildungssystem können nicht ausreichend Facharbeiter und Techniker für den steigenden Fachkräftebedarf ausbilden
  • Hoher Energieverbrauch

Gesellschaft

  • Alphabetisierungsrate bei 93%
  • 55% der Beschäftigten nach wie vor in der Landwirtschaft tätig
  • Ländliche Armut
  • Stetiges Wachstum der arbeitsfähigen Bevölkerung
  • Zu wenig arbeitsmarktrelevante Ausbildungsmöglichkeiten


Staat

  • Regierung will
    • Berufsbildung weiter reformieren
    • umweltrelevant qualifizieren („Green-Growth-Strategy“)
    • Praxisnahe Industrieberufe etablieren
  • Folgende Ministerien und Institutionen hauptsächlich für Berufsbildung zuständig:
    • Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs (MoLISA)
    • General Directorate of Vocational Training (GDVT)


Berufsbildungssystem

  • Wahlmöglichkeiten nach Abschluss des allgemeinen Schulsystems
    (Klasse 10, Primar- und Sekundarstufe I):
    • Berufslehre in 3 Stufen zur Ausbildung von sog. Facharbeitern
      • Grundstufe der Berufslehre (schon nach Klasse 5 und ohne formale Zugangsberechtigung möglich), 3-12 monatige Kurse in Berufszentren
      • Mittelstufe der Berufslehre, 3-4 jährige Ausbildung
      • Oberstufe der Berufslehre für Absolventen der Mittelstufe der Berufslehre (1-2 Jahre) und der allgemeinen Sekundarstufe II (2-3 Jahre)
    • Techniker-Ausbildung: 3-4 Jahre für Absolventen der allgemeinen Sekundarstufe I, 1-2 Jahr für Absolventen der allgemeinen Sekundarstufe II
    • 3-jährige allgemeine Sekundarstufe, gefolgt von einem Hochschulstudium oder der Techniker-Ausbildung
    • Eintritt in den Arbeitsmarkt als ungelernte Kraft
  • Herausforderungen für die Berufsbildung
    • Reformen im Berufsbildungssystem etablieren
    • Berufsstandards institutionalisieren
    • Kompetenzen des Lehr- und Managementpersonals verbessern
    • Fachpraktische Kompetenzen in der Ausbildung der Ausbilder erhöhen
    • Orientierung an den Bedarfen der Wirtschaft verbessern
    • Kooperationsstrukturen zwischen staatlichen Berufsbildungsinstitutionen und Unternehmen intensivieren

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Xin chào Deutschland!
© GIZ/ Buse Ayşen Çubuk

Donnerstag, 9. November 2017

Xin chào Deutschland!

Vor wenigen Wochen begannen 51 junge Menschen aus Vietnam ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an deutschen Krankenhäusern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag gegen den Fachkräftemangel im deutschen Pflegesektor. Die GIZ begleitet die angehenden Pflegekräfte während ihrer Ausbildung.

Die 4. Regionale Berufsbildungskonferenz fand erfolgreich in Myanmar statt
© Jeanette Burmester / GIZ

Mittwoch, 28. Juni 2017

Die 4. Regionale Berufsbildungskonferenz fand erfolgreich in Myanmar statt

Im Blickpunkt der Berufsbildungswelt: die Regionale Berufsbildungskonferenz 2017 in Myanmar, welche vom 13.-14. Juni 2017 in Nay Pyi Taw in Verbindung mit einem Field Trip in Yangon, am 15. Juni stattfand.

„Grüne Berufe“ in Vietnam
© BIBB

Freitag, 9. Dezember 2016

„Grüne Berufe“ in Vietnam

Die vietnamesisch-deutsche Entwicklungszusammenarbeit in der beruflichen Bildung plant, ein „Centre of Excellence for Green TVET“ in Vietnam zu entwickeln. GOVET empfing am 29. November 2016 eine Delegation von vietnamesischen Führungskräften aus Regierung, Wirtschaft und Berufsbildung.

Regionaler Austausch zu beruflicher Bildung mit ASEAN
Gruppenbild des Regionalen Politikdialogs auf Cebu, Philippinen, 11. Oktober 2016 ©GIZ

Mittwoch, 2. November 2016

Regionaler Austausch zu beruflicher Bildung mit ASEAN

"Bridging the Gap: The Private Sector's Role in Skills Development and Employment" war das Thema des regionalen Politikdialogs, der gemeinsam mit dem philippinischen Arbeitsministerium, der ADB, der OECD und dem RECOTVET-Vorhaben der GIZ vom 11. - 12. Oktober in Cebu, Philippinen ausgerichtet wurde.

Berufliche Bildung in Vietnam: GIZ und Kommunistische Partei organisieren gemeinsame Konferenz
Dr. Nguyen The Duc (3. v. l.) betonte den Wunsch die langjährige Kooperation mit der GIZ zu intensivieren.©giz

Mittwoch, 8. Juni 2016

Berufliche Bildung in Vietnam: GIZ und Kommunistische Partei organisieren gemeinsame Konferenz

Wie kann die Qualität von Berufsbildungsangeboten verbessert werden, um die Arbeitskräftenachfrage der Industriezonen Vietnams zu decken? Diese Frage stand im Zentrum der Konferenz "Reform of the Training of Manpower for Industrial and Economic Zones of Viet Nam" am 26.05.2016 in Ho-Chi-Minh City.

Berufsbildungsbericht Vietnam 2015: Erfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt
Dr. Nguyen Hong Minh, Generaldirektor der Hauptabteilung für Berufsbildung im vietnamesischen Arbeitsministerium (GDVT)

Montag, 30. Mai 2016

Berufsbildungsbericht Vietnam 2015: Erfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt

Auch bei der Entwicklung des vierten vietnamesischen Berufsbildungsberichts wird das BIBB-Partnerinstitut "National Institute for Vocational Training" (NIVT) in Vietnam vom BIBB und der GIZ unterstützt. Auftakt zur Fortsetzung der langjährigen Zusammenarbeit bildete ein Workshop in Hanoi.