X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Werksteinhersteller/ Werksteinherstellerin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

technische Unterlagen anfertigen und anwenden, Schalungen und Formen herstellen und einsetzen, Bewehrungen und Verstärkungen herstellen und einbauen, Betone, Vorsatzbetone und Mörtel herstellen und prüfen, Betonwerksteine, Naturwerksteine und Werksteine aus künstlichen Materialien planen, herstellen und bearbeiten, Abdichtungen, Dämmungen und Schallschutz herstellen, Betonwerksteine, Naturwerksteine und Werksteine aus künstlichen Materialien transportieren, montieren, verlegen, versetzen und verankern, Befestigungen herstellen und montieren, Oberflächen von Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien gestalten und behandeln, Platten aus künstlichen Werksteinen, Betonwerksteinen, Fliesen und Naturwerksteinen be- und verarbeiten sowie verlegen, Terrazzoböden und zementgebundene geschliffene Böden planen, herstellen, verlegen, bearbeiten und behandeln, Betonwerksteine, Naturwerksteine, Werksteine aus künstlichen Materialien und Terrazzi instandsetzen, mit Gefahrstoffen umgehen, Informations- und Kommunikationstechniken anwenden, Arbeitsabläufe planen und vorbereiten, Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen bedienen, reinigen, pflegen und warten, qualitätssichernde Maßnahmen durchführen, Dokumentation vornehmen, Kundenorientierung beachten.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Werksteinhersteller und Werksteinherstellerinnen stellen überwiegend in Betrieben des Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerks Betonwerksteine, Naturwerksteine und Werksteine aus künstlichen Materialien her und bearbeiten, verlegen und versetzen diese. Werksteinhersteller/-innen arbeiten auch in Betonfertigteilwerken und in der Steine- und Erdenindustrie.

Hintergrund der Neuordnung (2015)

Die Modernisierung dieser Ausbildungsordnung wurde erforderlich, um den veränderten Anforderungen der Berufspraxis Rechnung zu tragen. Die bisherige Berufsbezeichnung „Betonstein- und Terrazzohersteller“ war nicht mehr zeitgemäß, da nicht nur diese beiden Werksteinarten hergestellt werden, sondern viele mehr. Die Berufsbezeichnung „Werksteinhersteller/ Werksteinherstellerin“ umfasst alle wesentlichen Werksteingruppen (Betonwerksteine, sonstige künstliche Werksteine und Natursteine).
Das Herstellen umfasst auch das Verlegen, Versetzen und Verankern von Werksteinen und Werksteinfertigteilen zu Bauteilen und Bauwerken.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

Erste VO zur Änderung (PDF, 306 kb)
26.11.2015 (BGBl. I S. 2108)

Zweite VO zur Änderung (PDF, 317 kb)
30.03.2017 (BGBl. I S. 682)

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

21222

Statistik

Genealogie

Weiterführende Informationen