X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Papiertechnologe/ Papiertechnologin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Produzieren von Papier, Karton und Pappe sowie Zellstoff, Planen von Produktionsabläufen (selbstständig und im Team) unter Beachtung des Verwendungszwecks und des Produktionsprozesses, Auswählen der produktspezifischen Materialien und Fertigungswege, Bedienen der Produktionsanlagen zur Herstellung von Papier, Karton und Pappe sowie Zellstoff, Kontrollieren und Optimieren des Fertigungsprozesses entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben, Durchführen von Mess- und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung, Nutzen von Steuerungen, Regel- und Messeinrichtungen sowie Qualitäts- und Prozessleitsystemen, Durchführen von Wartungen, Inspektionen und Instandsetzungen im laufenden Produktionsprozess und bei Stillstand, Übernehmen, Transferieren und Konvertieren von Daten und arbeitsplatzbezogenes Anwenden von Hard- und Software, Kundenorientiertes Arbeiten und Beachten von ökonomischen und ökologischen Aspekten, Kommunizieren mit vor- und nachgelagerten sowie Service-Bereichen zur Optimierung des Produktionsprozesses.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Papiertechnologen/Papiertechnologinnen arbeiten in Betrieben der Papier- und Zellstoffindustrie, insbesondere in der Herstellung von Papier, Karton, Pappe und Zellstoff sowie in papierverarbeitenden Betrieben und in der Zulieferindustrie.

Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung zum Papiertechnologen/ zur Papiertechnologin (PDF, 4 mb)
20.04.2010 (BGBl. I S. 436) / Ausbildungsdauer 36 Monate

Erste VO zur Änderung (PDF, 29 kb)
19.10.2010 (BGBl. I S. 1433)

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufliche Fortbildung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

23112

Statistik

Genealogie