X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen/ Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Planen und Organisieren der Beförderung und des Umschlags von Sendungen sowie ergänzenden logistischen Leistungen unter Beachtung von Rechtsvorschriften, Wirtschaftlichkeit und Belangen des Umweltschutzes, Planen, Steuern und Überwachen des Zusammenwirkens der an der Leistungserstellung Beteiligten und Sicherstellen des Informationsflusses, Erarbeiten von Angeboten, Verkaufen von Dienstleistungen und Abschließen von Verträgen, Bearbeiten personalwirtschaftlicher Fragen, Ermitteln der Kundenwünsche, Beraten der Kunden und Erteilen von Auskünften auch in einer Fremdsprache, Beobachten des Marktes und Mitwirken bei der Entwicklung des Dienstleistungsangebotes, Umsetzen der Qualitätsziele, Ergreifen von Maßnahmen bei Leistungsstörungen und Bearbeiten von Kundenreklamationen, Durchführen von Kalkulationen und Mitwirken bei der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle, Nutzen von Informations- und Kommunikationssystemen.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sind in Unternehmen tätig, die den Transport kleinteiliger und zeitkritischer Sendungen und sonstige logistische Dienstleistungen planen, organisieren, steuern, überwachen und abwickeln.

Hintergrund der Neuordnung (2005)

Mit der schrittweisen Öffnung der Postmärkte steigt die Zahl der Unternehmen, die Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP-Dienstleistungen) anbieten. Das Spektrum reicht von weltweit tätigen Universaldienstleistern (z.B. Deutsche Post) bis hin zu mittelständischen Unternehmen, die ausgewählte Regionen und Kundengruppen bedienen (z.B. Stadtkuriere). Neben standardisierten Leistungen - z.B. Brief-, Paketversand - wird eine Fülle zusätzlicher Dienstleistungen - z.B. Adressierservice, Retourenbearbeitung, Sendungsverfolgung - angeboten, die den Kunden entlasten und den KEP-Anbietern zusätzliche Erträge sichern.
Die Ausbildung soll den Absolvent(inn)en Beschäftigungsmöglichkeiten in der gesamten Branche erschließen. Sie zielt auf kaufmännische Mitarbeiter(innen), die die Durchführung der Versendungen organisieren, überwachen und steuern, Rechtsvorschriften und Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkte beachten und zur Entwicklung marktgerechter Leistungsangebote beitragen.
Mit der Einführung der Ausbildung Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen wird die 1995 eingeführte Ausbildung Postverkehrskaufmann/-frau eingestellt.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

51662

Statistik

Genealogie