X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Polsterer/ Polsterin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Herstellen von Polstermöbeln oder Matratzen unter Anwendung verschiedener Polstertechniken, Auswählen und Verarbeiten von Textilien, Leder, Holz- und Holzwerkstoffen, Kunststoffen, Metallen und Hilfsstoffen nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit, Erstellen von technischen Unterlagen für den Fertigungsablauf, Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Geräten, Maschinen und Anlagen, Zuschneiden und Nähen von Bezügen, Aufbauen des Polstergrunds sowie Herstellen und Einsetzen tragender und elastischer Teile, Herstellen von Rücken-, Sitz-, Arm- und Kissenpolstern, Auswählen und Montieren von mechanischen und elektrischen Funktionselementen, Beziehen von Polsterteilen sowie Aufteilen und Gestalten von Polsterflächen, Ausführen von Verzierungsarbeiten und Montieren von Halbfertigteilen, Lagern und Verpacken von Polstermöbeln oder Matratzen, Entwickeln und Anfertigen von Prototypen, Kommunizieren mit Mitarbeitern und Vorgesetzen, Beurteilen von Qualität und Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen, Beachten von Grundsätzen der Arbeitssicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Polsterer und Polsterinnen arbeiten hauptsächlich in den Unternehmen der Polstermöbelindustrie, zum Teil auch in der handwerklichen Polstermöbelherstellung und in Unternehmen der Raumausstattung sowie in der Matratzenherstellung.

Rechtsgrundlagen

Erste VO zur Änderung (PDF, 332 kb)
04.03.2015 (BGBl. I S. 277)

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufliche Fortbildung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

28242

Statistik

Genealogie

Weiterführende Informationen