X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Technischer Konfektionär/ Technische Konfektionärin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Herstellen von technischer Konfektionsware z.B. für Sonnenschutz, Umweltschutz, Bautechnik, Transport- und Schutztechnik, Auswählen und verwenden von textilen Werk- und Hilfsstoffen, Folien, Verbundstoffen und Zubehör nach Einsatzgebieten und Wirtschaftlichkeit, Planen von Arbeitsschritten und Arbeitsabläufen, Anfertigen und Anwenden von technischen Unterlagen, Vorrichten, Bedienen und Überwachen von Maschinen und Anlagen, Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen, Herstellen von Verbindungen durch Nähen, Schweißen und Kleben, Anbringen von Zubehör, Reparieren von technischer Konfektionsware und Zubehör, Umsetzen von Kundenanforderungen, Beurteilen der Qualität und Ergreifen von qualitätssichernden Maßnahmen, Beachten von Grundsätzen der Arbeitssicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Ihren Arbeitsplatz haben Technische Konfektionäre und Technische Konfektionärinnen in Werkstätten oder Werkhallen von Unternehmen, die technische Konfektionsware für z.B. Sonnenschutz, Umweltschutz, Bautechnik, Transport- und Schutztechnik herstellen.

Hintergrund der Neuordnung (2010)

Die Ausbildungsordnung Technischer Konfektionär/Technische Konfektionärin aus dem Jahre 1997 ist aufgrund von technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen überarbeitet worden. Diese Überarbeitung geschah auch im Zusammenhang mit der parallel laufenden Neuordnung der Berufsausbildung zum Segelmacher / zur Segelmacherin. Beide Berufe beschäftigen sich mit der Herstellung von Planen, Zelten, Markisen. Daher gibt es zwischen beiden Berufen auch Überschneidungen, die sich in den Ausbildungsinhalten wiederspiegeln und ca. 1 0 Jahr einschließlich der integrativen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten umfassen. Im Rahmen des Erarbeitungs- und Abstimmungsverfahrens wurde beschlossen, zwei getrennte Verordnungen zu erlassen. Ebenso wird es zwei getrennte schulische Rahmenlehrpläne geben.
Der Technische Konfektionär/ die Technische Konfektionärin beschäftigt sich mit der Herstellung von technischer Konfektionsware wie z. B. Markisen, Zelte, Planen, Über-dachungen für die Bereiche Sonnenschutz, Umweltschutz, Transport- und Schutztechnik und Bautechnik. Es gehört nicht zu seinem Arbeitsbereich die hergestellten Produkte vor Ort beim Kunden zu montieren. In der Regel werden spezialisierte Montagebetriebe beauftragt, dies vor Ort zu erledigen

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

28232

Statistik

Genealogie