X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Planen der Auslieferfolge und Zustellen der Sendungen, Sortieren und Vorbereiten der Sendungen für den weiteren Versandweg, Durchführen von Nachbereitungen von Zustellungen, Annehmen von Aufträgen und Sendungen, Entgegennehmen und Abrechnen von Zahlungen, Bearbeiten von Sendungsdokumentationen, Informieren der Kunden über Dienstleistungen des Unternehmens, Entgegennehmen der Kundenwünsche und situationsgerechte Kommunikation, Mitwirken bei qualitätssichernden Maßnahmen, Nutzen von Informations- und Kommunikationssystemen.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sind in Unternehmen tätig, die den Transport kleinteiliger und zeitkritischer Sendungen und sonstige logistische Dienstleistungen planen, organisieren, steuern, überwachen und abwickeln. Sie arbeiten vor allem in den Bereichen Auftragsannahme, Umschlag und Zustellung.

Hintergrund der Neuordnung (2005)

Mit der schrittweisen Öffnung der Postmärkte steigt die Zahl der Unternehmen, die Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP-Dienstleistungen) anbieten. Das Spektrum reicht von weltweit tätigen Universaldienstleistern (z.B. Deutsche Post) bis hin zu mittelständischen Unternehmen, die ausgewählte Regionen und Kundengruppen bedienen (z.B. Stadtkuriere). Neben standardisierten Leistungen - z.B. Brief-, Paketversand - wird eine Fülle zusätzlicher Dienstleistungen - z.B. Adressierservice, Retourenbearbeitung, Sendungsverfolgung - angeboten, die den Kunden entlasten und den KEP-Anbietern zusätzliche Erträge sichern.
Die Ausbildung schafft einen gemeinsamen Qualifikationsstandard für operativ tätige Fachkräfte der KEP-Branche - unabhängig von der Unternehmensgröße und Leistungspalette des einzelnen Betriebes. Die Kernaufgaben liegen in der Durchführung der Versendungen - von der Annahme über den Umschlag bis zur Zustellung. Dabei spielt die Kundenkommunikation, das Arbeiten im Team und die Beachtung einschlägiger Rechtsvorschriften ebenso wie die Nutzung von Informations- und Kommunikationssystem eine wesentliche Rolle.   Mit der Einführung der Ausbildung Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen wird die 1995 eingeführte Ausbildung zur Fachkraft für Brief- und Frachtverkehr eingestellt. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Die Ausbildungsordnung schafft die Voraussetzungen dafür, dass geeignete Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen in einem weiteren Ausbildungsjahr den Abschluss Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen erwerben können.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

51322

Statistik

Genealogie