X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Metallblasinstrumentenmacher/ Metallblasinstrumentenmacherin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Herstellen und Reparieren von Metallblasinstrumenten, vor allem Trompeten, Posaunen, Tuben und Hörner, Manuelles und maschinelles Bearbeiten von unterschiedlichen Werkstoffen, Behandeln von Oberflächen, Fügen von Bauteilen insbesondere durch Weich- und Hartlöten, Herstellen und Montieren von Schallstück, Ventil, Druckwerk, Bogen, Zug und Wasserklappe, Durchführen der Endmontage, Beeinflussen von Stimmung und Klangfarbe, Durchführen der musikalischen und optischen Endkontrolle, Sichern der Qualität, Abstimmen und Festlegen der Arbeitschritte und Sicherstellen des Arbeitsablaufs, Abschätzen und Bereitstellen des Materialbedarfs, Beschaffen von Informationen für Fertigung und Instandhaltung, Anfertigen, Lesen und Anwenden von Skizzen, Zeichnungen und Stücklisten, Einrichten des Arbeitsplatzes an Werkbank oder Werkzeugmaschine, Anwenden von Grundbegriffen der Normung, Lesen und Anwenden von Tabellen, Diagrammen, Handbüchern und Bedienungshinweisen, Marktbeobachtung und Kundenberatung.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Überwiegend arbeiten Metallblasinstrumentenmacher/-innen in handwerklichen und industriellen Betrieben, die Hörner, Tuben, Posaunen oder Trompeten herstellen.

Rechtsgrundlagen

Erste VO zur Änderung (PDF, 295 kb)
26.05.1999 (BGBl. I S. 1099) / Ausbildungsdauer 36 Monate

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

93632

Statistik

Genealogie