BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Online-Befragung

Wie zufrieden sind Sie mit diesem Angebot?

 

Beteiligen Sie sich an der aktuellen Online-Befragung zu den BIBB-Berufeseiten!


Berufesuche

Informationen zu Aus- und Fortbildungsberufen

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice - SP Industrieservice, - SP Rohr- und Kanalservice (Ausbildung)

Erweiterte Suche

Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Reinigen industrieller und abwassertechnischer Anlagen unter Berücksichtigung arbeitsvorbereitender Maßnahmen, der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes, Bedienen, Überwachen, Inspizieren und Warten von Maschinen, Geräten und Sonderfahrzeugen unter Anwendung sicherheitstechnischer Einrichtungen und Verwendung persönlicher Schutzausrüstungen, Mitwirkung bei der fachgerechten Entsorgung der Rückstände, die sich aus der Arbeit der Industriereinigung, Industriewartung, Rohr- und Kanalreinigung ergeben, Dokumentieren und Auswerten der Arbeits- und Betriebsabläufe, Erkennen und Beheben von Betriebsstörungen an Arbeitsgeräten, Austauschen fester und flüssiger Hilfsstoffe, Montieren und Demontieren von Anlagenteilen zum Zwecke der Industriewartung, Anwenden physikalischer und chemischer Verfahren zur Reinigung, Mitwirkung bei der Analyse von Betriebsstörungen, Anwenden fachbezogener Rechtsvorschriften und technischer Regeln, kunden- und serviceorientiertes Handeln und Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken, Eigenverantwortliches bzw. selbständiges Durchführen der Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Regeln sowie Rechtsgrundlagen, Planen, Steuern und Kontrollieren technischer Arbeitsabläufe, Beschaffen von Informationen, Planen und Koordinieren der Arbeit, Dokumentieren der Leistungen und Ergreifen von Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zur Sicherheit, zum Gesundheits- und zum Umweltschutz bei der Arbeit, umwelt-, hygiene- und kostenbewusstes Arbeiten.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice arbeiten im privaten, öffentlichen und industriellen Bereich und sind in Unternehmen des Rohr- und Kanalservices sowie der Industriereinigung und –wartung beschäftigt.

Hintergrund der Neuordnung (2002)

Veränderte Qualifikationsanforderungen und Rechtsvorschriften sowie gestiegenes Umweltbewusstsein erforderten eine Modernisierung des 1984 geschaffenen Ausbildungsberufes Ver- und Entsorger/ Ver- und Entsorgerin. Im Rahmen der Neuordnung werden mit den umwelttechnischen Berufen vier Einzelberufe geschaffen, die gemeinsame Kernqualifikationen haben.

Es bestand Bedarf, auch im Bereich des Rohr-, Kanal- und Industrieservice einen anerkannten Ausbildungsberuf zu schaffen. Die technische Entwicklung und die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz beinhalten so viele Qualifikationsanforderungen, dass dem Bedarf an qualifiziertem Personal durch ein eigenes Berufsbild entsprochen wird.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Struktur der Ausbildung

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

34312

Statistik

Genealogie

Weiterführende Informationen