X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Physiklaborant/ Physiklaborantin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Durchführen von Messungen und Versuchsreihen, auch unter Einsatz elektronischer Datenverarbeitung, Vorbereiten von Messungen und Versuchsreihen, Auswählen von geeigneten Meßgeräten und Apparaturen und gegebenenfalls Zusammenstellen spezifisch nach Aufgaben-/Fragestellungen, Kombinieren oder Aufbauen von Meßgeräten und Apparaturen, Bedienen von Meßgeräten und Apparaturen, Durchführen von Berechnungen zu Messungen und Versuchsreihen, Auswerten erhaltener Daten aus Messungen und Versuchsreihen, insbesondere auch unter Einsatz elektronischer Datenverarbeitung und Dokumentieren der Ergebnisse, sachgerechtes Umgehen mit Arbeitsstoffen und Geräten unter Berücksichtigung der Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften, breit angelegte Grundausbildung, Darlegung der grundlegenden naturwissenschaftlichen Zusammenhänge in den Arbeitsgebieten.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Physiklaboranten/-laborantinnen arbeiten in physikalischen Laboratorien und Werkstätten der Elektro-, Metall-, Chemie- und Keramikindustrie sowie in Laboratorien von Forschungseinrichtungen.

Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung zum Physiklaboranten/ zur Physiklaborantin (PDF, 769 kb)
30.01.1996 (BGBl. I S. 158) / Ausbildungsdauer 42 Monate

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

41412

Statistik

Genealogie