BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Online-Befragung

Wie zufrieden sind Sie mit diesem Angebot?

 

Beteiligen Sie sich an der aktuellen Online-Befragung zu den BIBB-Berufeseiten!


Berufesuche

Informationen zu Aus- und Fortbildungsberufen

Verwaltungsfachangestellter/ Verwaltungsfachangestellte - FR Handwerksorganisation und Industrie- und Handelskammern, - FR Kirchenverwaltung in den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (Ausbildung)

Erweiterte Suche

Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Erledigen von Verwaltungsaufgaben dienstleistungs- und kundenorientiert sowie nach Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit, Beraten von Beteiligten und Organisationen, Kooperieren mit internen und externen Stellen, Problemlösungs- und Entscheidungskompetenzen, Planen und Organisieren der Arbeitsprozesse im Aufgabenbereich, Bearbeiten von Vorgängen unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme, Ermitteln von Sachverhalten und einzelfallbezogenes Anwenden von Rechtsvorschriften in Aufgabenbereichen der Bundesverwaltung, Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen und Unterrichten der Beteiligten, Bearbeiten von Personalangelegenheiten und Berechnen der Entgelte, Ausführen von administrativen Aufgaben bei Personalgewinnung, Perso-naleinsatz und Personalentwicklung, Prüfen der formellen Zulässigkeit im vorgerichtlichen Verfahren, Mitwirken bei der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirt-schaftsplänen und Bearbeiten von Zahlungsvorgängen, Wahrnehmen von Aufgaben im betrieblichen Rechnungswesen, Ermitteln von Leistungsumfang und Kosten des Verwaltungshandelns, Beschaffen und Bewirtschaften von Material und langlebigen Wirtschaftsgü-tern nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten, Erheben, Verarbeiten und Auswerten von Daten.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Ihren Arbeitsplatz haben Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Bundes-verwaltung in Bundesbehörden der Zentralstufe (z.B. Bundesministerien, Bun-desrechnungshof, Bundesverwaltungsamt), der Mittelstufe (z.B. Bundesfinanz-direktionen, Wehrbereichsverwaltungen, Wasser- und Schifffahrtsdirektionen) und der Unterstufe (z.B. Kreiswehrersatzämter, Standortverwaltungen, Was-ser- und Schifffahrtsämter).

Hintergrund der Neuordnung (1999)

Die Verwaltung der Gegenwart und Zukunft arbeitet in einem verändertem Umfeld (z.B. gestiegene Bürgererwartungen an öffentliche Dienstleistungen), mit einem veränderten Selbstverständnis (z. B. bürgerorientierte Qualtitätsansprüche an die Leistungserbringung) und mit einer veränderten inneren Steuerung des Verwaltungshandelns (z. B. Dezentralisierung bei zentralen Vorgaben) bei verändertem Technikeinsatz.
Die Neuordnung trägt diesen Anforderungen Rechnung.

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Struktur der Ausbildung

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

73282

Statistik

Genealogie