X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste/ Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - FR Medizinische Dokumentation (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Erfassen und Erschließen der Befunde, Krankenakten und medizinischen Informationen, Klassifizieren der Befunde, Diagnosen, Therapien, Medikationen, Operationen, Komplikationen und Symptomen, Dokumentieren von Daten klinischer Studien zur Arzneimittelprüfung, Arzneimittelüberwachung und Therapieerprobung, Prüfen, Ergänzen, Aktualisieren, Pflegen und Sichern medizinischer Datenbestände, Selektieren und Aufbereiten von Daten z.B. zur Behandlung, Abrechnung und Forschung sowie zum medizinischen Qualitätsmanagement, Durchführen von statistischen Auswertungen und Präsentieren der Ergebnisse, Überwachen des Zugang zu personenbezogenen medizinischen Daten, Entwerfen und Erproben von Erfassungsschemata, Erhebungsbögen und Datenbankstrukturen, Leiten von Patientenaufnahmen und Krankenaktenarchiven, Durchführen patientennaher Verwaltungsaufgaben, Mitwirken bei Schulungen, Beschaffen und Erwerben von Medien, Informationen und Daten, Erfassen und Erschließen von Medien, Informationen und Daten, Sichern von Medienbeständen und sonstigen Informationsträgern, Einsetzen von Informations- und Kommunikationssystemen, Recherchieren in Datenbanken und -netzen, Informieren, Beraten und Betreuen von Kunden und Benutzern, Mitwirken an der Öffentlichkeitsarbeit und am Marketing,.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Medizinische Dokumentation sind hauptsächlich in medizinischen Dokumentationsstellen von Krankenhäusern und Hochschulkliniken, in Forschungseinrichtungen von pharmazeutischen Unternehmen, an (medizinischen) Hochschulen und bei Informationsdienstleistern für medizinische Information und Dokumentation tätig. Darüber hinaus finden sie bei Softwareanbietern auf dem Gebiet der Anwenderberatung, bei Verlagen für medizinische Fachzeitschriften und bei Interessenvertretungen, z.B. kassenärztlichen Vereinigungen, Beschäftigungsmöglichkeiten.

Struktur der Ausbildung

Fachrichtungen

  • Medizinische Dokumentation
  • Archiv
  • Bibliothek
  • Bildagentur
  • Information und Dokumentation

Rechtsgrundlagen

Berichtigung (PDF, 240 kb)
21.08.1998 (BGBl. I S. 2426) / Ausbildungsdauer 36 Monate

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Berufsklassifikation nach KldB 2010

73342

Statistik

Genealogie