X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Fachkraft im Gastgewerbe (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Herstellen und Anrichten von einfachen Speisen, Servieren von Speisen und Getränken, Ausschenken von Getränken, Herstellen von Aufguss- und Heißgetränken, Herrichten von Gästeräumen, Lagern von Waren und Überwachen der Bestände, Durchführen von Verwaltungsarbeiten, Mitwirken bei Verkaufsaktionen, Entgegennehmen von Reservierungen, Empfangen und Betreuen der Gäste.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Ihren Arbeitsplatz haben Fachkräfte im Gastgewerbe vorwiegend in Hotels, Gasthöfen oder Pensionen.

Hintergrund der Neuordnung (1998)

Mit der Neuordnung wurde für das Gastgewerbe ein Branchenkonzept entwickelt, das die folgenden Ausbildungsberufe umfaßt:

Fachkraft im Gastgewerbe
Restaurantfachmann/ Restaurantfachfrau
Hotelfachmann/ Hotelfachfrau
Hotelkaufmann/ Hotelkauffrau
Fachmann/ Fachfrau für Systemgastronomie
Neu dabei ist die Schaffung eines Ausbildungsberufes für die Systemgastronomie sowie die Integration des Ausbildungsberufes Hotelkaufmann/ Hotelkauffrau in dieses Konzept.
Alle Ausbildungsberufe verbindet während des 1. und 2. Ausbildungsjahres die Vermittlung von Kompetenzen im Service, im Verkauf und der Gästeberatung sowie in der Wahrnehmung der Gastgeberfunktion im Team.
Der jeweiligen Berufsausrichtung wird im 3. Ausbildungsjahr Rechnung getragen

vollständigen Text anzeigen langen Text ausblenden

Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung Gastgewerbe (PDF, 88 kb)
13.02.1998 (BGBl. I S. 351) / Ausbildungsdauer 24 Monate

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

63302

Statistik

Genealogie