X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Fachkraft für Metalltechnik - FR Zerspanungstechnik (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Fertigen von Werkstücken aus verschiedenen Werkstoffen mit spanabhebenden Fertigungsverfahren, Beschaffen und Prüfen von auftragsbezogenen Unterlagen, Auswählen von Werkzeugmaschinen, Werkzeugen, Hilfs- und Betriebsmitteln, Festlegen und Einstellen von Fertigungsparametern, Erstellen und Optimieren von CNC-Programmen mit Standardwegbefehlen, Vorbereiten, Montieren und Ausrichten von Werkstück- und Werkzeugspannmitteln, Ausrichten und Spannen von Werkstücken, Durchführen und Beurteilen von Testläufen, Überprüfen und Optimieren von Fertigungsschritten, Ermitteln, Beheben und Dokumentieren von Fehlern in Fertigungsabläufen, Beheben von maschinenbedingten Störungen, Dokumentieren von Ergebnissen, Optimieren von auftragsbezogenen Unterlagen, Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen, Zusammenarbeiten mit vor- und nachgelagerten Bereichen.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Fachkräfte für Metalltechnik in der Fachrichtung Zerspanungstechnik sind überwiegend in Betrieben der metallverarbeitenden Industrie tätig.

Struktur der Ausbildung

Fachrichtungen

  • Montagetechnik
  • Konstruktionstechnik
  • Zerspanungstechnik
  • Umform- und Drahttechnik

Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik (PDF, 6 mb)
02.04.2013 (BGBl. I S. 628) / Ausbildungsdauer 24 Monate

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

24232

Statistik

Genealogie

Weiterführende Informationen