X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser

Passungsprobleme auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt haben in den letzten Jahren zugenommen. Die Diskrepanzen zwischen der Nachfrage nach geeigneten beruflichen Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten und dem Angebot an Ausbildungsstellen und Arbeitsplätzen werden sich voraussichtlich in Zukunft noch verschärfen. Die aktuellen und zukünftigen Passungsprobleme sind eine Herausforderung für die Berufsbildung in Deutschland. Diesem zentralen bildungspolitischen Thema ist das Schwerpunkthema (Kapitel C) im Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015 gewidmet. Ausgehend von einem Überblick über die gegenwärtige Situation auf dem Ausbildungsmarkt werden einzelne Faktoren, wie die demografische Entwicklung, das Bildungsverhalten junger Menschen und die Ausbildungsbeteiligung der Wirtschaft beleuchtet. Anhand von Betriebsbefragungen werden Mechanismen für Mismatch auf dem Ausbildungsmarkt untersucht und Parameter ermittelt, die Fachkräfteengpässen in kommenden Jahren entgegenwirken könnten. Auf Basis der BIBB-IAB-Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen und weiterer Daten werden kurz- und langfristige Entwicklungsperspektiven für das Fachkräfteangebot und die -nachfrage im mittleren Qualifikationsbereich skizziert.

In den Kapiteln A und B werden die Indikatoren zur beruflichen Aus- und Weiterbildung fortgeschrieben. Vertiefende und stärker differenzierte Auswertungen primär- und sekundärstatistischer Datenquellen ergänzen auch in diesem Jahr wieder die etablierte Standardindikatorik. Kapitel D gibt einen Überblick über Regelangebote und Programme, Modellversuche und überbetriebliche Berufsbildungszentren zur Förderung von Innovationen in der Berufsbildung. Im internationalen Kapitel (E) wird das Thema „Passungsprobleme“ aus einer internationalen Perspektive betrachtet. Weiterhin wird über europäische Indikatoren und Benchmarks über die Mobilität in Ausbildung und Beruf und die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Deutschland berichtet.

Auf dem Internetportal https://www.bibb.de/datenreport/de/datenreport2015.php stehen – wie in den Vorjahren – ergänzende Tabellen, Schaubilder und Expertisen zum Abruf bereit.

Wir wünschen uns, dass Sie auch in diesem Datenreport wieder viel Informatives wie auch Anregendes finden werden. Auf Ihr Feedback, Ihre Anregungen und Anmerkungen freuen wir uns (datenreport@bibb.de).

Ihr

 

 

Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser

Präsident