X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Die Mobilitätsbereitschaft von Jugendlichen trägt dazu bei, regionale Ungleichgewichte von Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt zu mindern. Sie kann jedoch auch dazu führen, dass in Regionen mit einem aus Sicht der Jugendlichen attraktiven Angebot deutlich mehr Ausbildungsstellenbewerber/-innen aktiv sind als aus dieser Region selbst stammen. Sofern sich die in der Region heimischen Bewerber/-innen nicht im selben Ausmaß mobilitätsbereit zeigen wie die Nachfrager/-innen von außerhalb, können sich die regionalen Disparitäten auf dem Ausbildungsmarkt infolge eines unterschiedlichen Mobilitätsverhaltens auch verschärfen.